Frischkäse-Ravioli mit Gorgonzola und Salbei
Bildrechte: MDR/Martin Klammt

Leichter leben | 03.08.2018 | 17:00 Uhr Leichte vegetarische Küche

Knusprige Rösti und ein pikantes Gemüsetatar sind ein Paar, das sich ganz wunderbar ergänzt. Fleisch oder Fisch wird da keiner vermissen. Und wer es mediterran mag, kommt an diesen vegetarischen Ravioli mit Frischkäsefüllung von Profikoch Christian Henze nicht vorbei.

Frischkäse-Ravioli mit Gorgonzola und Salbei
Bildrechte: MDR/Martin Klammt

Meerrettich-Rösti mit Gemüsetatar und Gurkensalat

Zutaten für 4 Personen

Für die Rösti

  • 400 g Kartoffeln
  • 2 Eigelbe
  • 2 EL Meerrettich aus dem Glas
  • Salz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 10 EL Öl

Für das Tatar

  • 500 g gemischtes Gemüse (Karotte, Staudensellerie, Paprika, Lauchzwiebel) 
  • Saft von 1 Limette
  • 4 EL gutes Öl
  • 2 EL gehackte, geröstete Pinienkerne

Für den Salat

  • 2 Gurken 
  • 2 EL Crème fraîche
  • 2 EL Mayonnaise
  • 2 EL Obstessig
  • 2 EL gehackter Dill
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • Salz
  • Zucker

Zubereitung

Rösti

Meerrettich-Rösti mit Gemüsetatar und Gurkensalat
Bildrechte: MDR/Martin Klammt

Die Kartoffeln schälen, raspeln, ausdrücken, mit dem Eigelb vermengen und mit Meerrettich, Salz und Pfeffer würzen. Das Öl in einer Pfanne erhitzen, die Röstimasse hineingeben, flach drücken und von beiden Seiten goldgelb ausbacken.

Gemüsetatar

Das Gemüse waschen, putzen und in kleine Würfel schneiden. Anschließend mit Limettensaft, Öl und Pinienkernen vermengen und kalt stellen.

Gurkensalat

Die Gurken schälen, halbieren, in Scheiben schneiden, salzen und ziehen lassen. Anschließend etwas ausdrücken und in eine Schüssel geben. Aus Crème fraîche, Mayonnaise und Essig ein Dressing anrühren, mit Dill, Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken und mit den Gurkenscheiben vermengen. Noch einmal abschmecken.

Anrichten

Den Gurkensalat mit dem Gemüsetatar und den Rösti auf die vorbereiteten Teller verteilen und servieren.


Frischkäse-Ravioli mit Gorgonzola und Salbei

Zutaten für 4 Personen

Für den Teig

  • 250 g Weizenmehl (Type 405) zzgl. etwas zum Verarbeiten
  • ½ TL Salz
  • 10 Eigelbe
  • 2 EL weiche Butter

Für die Füllung

  • 1 Schalotte
  • 1 Feige
  • 1 TL Butter
  • 1 TL Zucker
  • 3 EL Frischkäse
  • 1 EL Gorgonzola
  • Salz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 1 verquirltes Eigelb

Für die Butter

  • 5 Salbeiblätter
  • 2 EL Butter

Zubereitung

Frischkäse-Ravioli mit Gorgonzola und Salbei
Bildrechte: MDR/Martin Klammt

Mehl und Salz in einer Schüssel vermengen. Eigelb und die weiche Butter dazugeben und alles zu einem glatten, aber festen Teig verkneten. In Frischhaltefolie einwickeln und 1 Stunde ruhen lassen.

In der Zwischenzeit die Schalotte schälen und fein würfeln. Die Feige ebenfalls würfeln. Die Butter in einer Pfanne zerlassen, Schalotte und Feige darin anbraten. Mit dem Zucker bestreuen und karamellisieren. Vom Herd nehmen und erkalten lassen. Die Schalotten-Feigen-Mischung in eine Schüssel geben, Frischkäse und Gorgonzola dazugeben und gut vermengen, dann mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für die Butter die Salbeiblätter fein hacken. Die Butter in einer Pfanne zerlassen und die Salbeiblätter darin anbraten.

Den Teig aus der Folie nehmen und am besten mit einer Nudelmaschine, ansonsten mit dem Nudelholz, dünn ausrollen. Auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche mit einem Glas Kreise ausstechen (Durchmesser 8 cm). Auf die Teigkreise mithilfe eines Teelöffels etwas Frischkäsemasse geben, die Ränder mit dem verquirlten Eigelb einpinseln, den Teig über die Füllung schlagen, sodass Halbkreise entstehen. Die Ränder fest zusammendrücken. Salzwasser in einem Topf erhitzen, die Ravioli portionsweise hineingeben und in sprudelndem Wasser garen, bis sie an die Oberfläche steigen. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen und in einem Sieb abtropfen lassen.

Die Butter ggf. noch einmal erhitzen und die Ravioli darin schwenken.

Anrichten

Die Ravioli auf die vorbereiteten Teller geben und sofort servieren.

Guten Appetit!

Zuletzt aktualisiert: 06. August 2018, 15:36 Uhr