Fischlasagne
Bildrechte: MDR/Jens Trocha

Leichter leben | 01.12.2017 | 17:00 Uhr So lecker schmeckt Fisch!

Aus zarten Fischfilets und Auberginen zaubert Sternekoch Christian Henze eine Lasagne, die mit Tomaten und Fenchel verfeinert wird. Das Fleisch des Viktoriabarsches ist dafür besonders geeignet, denn es zerfällt beim Garen nicht, hat kaum Gräten und einen außergewöhnlich guten Fischgeschmack. Zu gebratenen Scampis serviert der Profi Karotten-Ingwer Püree.

Fischlasagne
Bildrechte: MDR/Jens Trocha

Lasagne von Viktoriabarsch und Auberginen mit gebratenen Scampi und Karotten-Ingwer Püree

Zutaten für 4 Personen

Für die Lasagne

  • 3 Tomaten (150 g)
  • 1 Fenchelknolle (200 g)
  • 2 Schalotten
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 8 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle

  • 2 Auberginen (400 g)
  • 2 EL Mehl
  • 450 g Viktoriabarschfilet (ersatzweise Kabeljau)
  • Öl für die Form
  • 1 Bund Estragon
  • 100 ml Fischfond
  • 100 ml Wermut (ersatzweise trockener Weißwein)
  • 2 EL Crème fraîche

Für die gebratenen Scampi

  • 12 Scampi ohne Darm und Schale
  • 1 EL Butter
  • 1 Msp. Purple Curry
  • ½ Limette
  • Salz


  • 400 g Karotten
  • 2 Schalotten
  • 1 EL Puderzucker
  • 50 ml Wermut
  • 100 ml Brühe
  • 1 EL frisch geriebener Ingwer
  • 1 TL grüner Pfeffer, gequetscht
  • ½ EL Butter
  • 1 EL Crème fraîche

Zubereitung der Lasagne

Die Tomaten einritzen, überbrühen, abschrecken und häuten. Die Kerne entfernen und das Fruchtfleisch fein würfeln. Den Fenchel waschen und putzen. Schalotten und Knoblauch schälen, alles fein würfeln.

2 EL Olivenöl erhitzen und den Fenchel mit Knoblauch und Schalotten darin anschwitzen. Die Tomaten dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und beiseite stellen. Die Auberginen waschen, vom Stilansatz befreien und der Länge nach in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Das übrige Öl in einer beschichten Pfanne erhitzen. Auberginen salzen und pfeffern, in Mehl wenden und im Öl auf beiden Seiten je 1 Minute braten. Auf Küchenpapier abfetten lassen.

Den Viktoriabarsch mit einem Filetiermesser schräg in dünne Scheiben schneiden und leicht salzen. Den Ofen auf 200 °C vorheizen. Die Auberginenscheiben in eine geölte Auflaufform legen und die Gemüsewürfel darauf verteilen. Mit dem Viktoriabarsch belegen und für 15-20 Minuten in den heißen Ofen schieben. Estragon waschen, trocknen und die Blätter hacken. Fischfond mit Wermut um die Hälfte einkochen lassen. Die Crème fraîche einrühren, den Estragon dazugeben, leicht salzen.

Die Lasagne auf vorgewärmte Teller arrangieren, die Sauce mit dem Stabmixer aufschäumen und alles damit übergießen.

Zubereitung der gebratenen Scampi

Fischlasagne
Bildrechte: MDR/Jens Trocha

Die Butter in einer Pfanne aufschäumen lassen. Die Scampi von beiden Seiten etwa 2 Minuten sanft braten. Mit Curry, Limette und Salz würzen. Warm stellen.

Die Karotten und Schalotten schälen und würfeln. Butter in einem Topf schmelzen und Karotten und Schalotten anschwitzen. Mit Puderzucker bestäuben und karamellisieren, Mit Wermut ablöschen und mit Brühe auffüllen. Etwa 10 Minuten köcheln lassen, sodass die Flüssigkeit um die Hälfte eingekocht ist. Den Ingwer dazugeben und alles sehr fein pürieren. Die Butter und Crème fraîche dazugeben und alles cremig pürieren. Zum Schluss mit Pfeffer würzen. Abschließend die gebratenen Scampi zusammen mit dem Karotten-Ingwer Püree auf Tellern anrichten.

Guten Appetit!

Zuletzt aktualisiert: 03. Dezember 2018, 11:59 Uhr