Ein Kunde in einem Gebrauchtwagenzentrum
Bildrechte: IMAGO

Leichter leben | 09.01.2019 | 17:00 Uhr Fragen rund ums Auto, die sich jeder schon einmal gestellt hat

Stimmt es, dass ein Auto häufig gleich nach dem Unfall explodiert? Und ist es egal, ob die Klimaanlage bei der Autofahrt läuft? Antworten auf diese Fragen und noch mehr Angeberwissen liefert Experte Andreas Keßler.

Ein Kunde in einem Gebrauchtwagenzentrum
Bildrechte: IMAGO

Stimmt es eigentlich, dass ...

Viele Experten sind stets auf dem neuesten Stand, was die Technik der Automobile, die Mobilität im Allgemeinen und insbesondere und natürlich was der Gesetzgeber für Autofahrer an Regeln und Vorschriften bereithält.

Wenn Fragen dazu auftreten, kann man sich kompetent Auskunft und Antworten einholen. Es gibt, wer hätte das gedacht, trotzdem immer mal wieder Zweifelsfälle – ein paar sind nachfolgend aufgeführt.

… Kinder im Auto nicht vorne sitzen dürfen?

Zwei Kleinkinder in Kindersitzen
Bildrechte: Colourbox.de

Stimmt nicht so ganz, sicherlich sind Kinder auf der Rücksitzbank bzw. auf den Rücksitzen besser aufgehoben doch im geeigneten Kindersitz/Kinderrückhaltesystem ist es durchaus gestattet die Kinder auch auf den Beifahrersitz mitzunehmen.

Achtung: Bei Kindersitzen die gegen die Fahrtrichtung montiert werden (z.B. Babyschalen) muss der Beifahrerairbag ausgeschaltet werden. Dieses geht bei den meisten Fahrzeugen über eine Schlüsselfunktion im Handschuhfach. Ist dieses nicht möglich, sollte man das Kind auf jeden Fall auf dem Rücksitz platzieren.

… es egal ist, ob die Klimaanlage bei der Autofahrt läuft?

Na klar ist das egal, aber dennoch zahlt man für jeden Stromverbraucher im Auto. Man könnte sagen: 100 Watt Leistung kosten 0,1 Liter auf 100 km mehr Benzin, da lässt man schon mal die Klimaanlage aus und öffnet wieder das Fenster, oder? Der Grund dafür liegt auf der Hand, wenn die Lichtmaschine mehr Strom abgeben muss wird der Widerstand erhöht, dieser muss durch den Motor ausgeglichen werden. Glaubt Ihr nicht? Dann macht mal im Standgas die Heckscheibenheizung an, da geht die Drehzahl erstmal kurz in den Keller.

... ein Auto häufig gleich nach dem Unfall explodiert?

Das stimmt, aber nur in Actionfilmen. Aktuelle Fahrzeuge verfügen sogar über einen Unfall-Schalter, dieser unterbricht die Kraftstoffversorgung vom System. Das heißt die Kraftstoffpumpe fördert kein Benzin mehr. Selbst bei einem Überschlag und einem zerborstenen Tank würde das Fahrzeug zunächst anfangen zu brennen, von einer schlagartigen Explosion ist dieses dann allerdings auch noch Meilenweit entfernt.

Anders sieht es natürlich aus wenn durch diese Hitzeentwicklung dann Spraydosen, Öldosen oder anderes Inventar explodieren.

… man sich eigentlich nicht anschnallen muss, weil der Airbag im Unfall-Fall hilft und man sich am Lenkrad abstützen kann?

Die Aufschrift "Airbag" auf der Airbag-Abdeckung in einem Auto.
Bildrechte: colourbox

Wer sowas denkt, kann sich schon mal einen Platz auf dem örtlichen Friedhof aussuchen. Ich empfehle dringend einen Besuch von einem Fahrsicherheitslehrgang wo man ggf. mal die Wucht von so einem Aufprall simulieren kann.

Schon bei niedrigen Geschwindigkeiten ist die Aufprallwucht so stark, dass man sich weder abstützen noch darauf vorbereiten kann. Der Gurt rettet Leben, der Airbag schützt vor schlimmeren Verletzungen. Nur die Kombination aus beiden funktioniert zum Schutze der Insassen perfekt, das sollten Gurtmuffel bedenken.

... man "oben ohne" fahren darf?

Männer dürfen ganz oben ohne fahren, Frauen auch im BH. Frauen, die ganz oben ohne fahren wollen, müssen daran denken, dass niemand im Straßenverkehr andere ablenken und dadurch gefährden darf.

Wolfgang Tings, Verkehrsanwalt des ACE (Auto Club Europa)

... man bei tiefem Schnee weniger Druck in die Reifen geben muss?

Nein! Die Traktion würde sich durch den reduzierten Druck verschlechtern. Wenn der Druck um 0,3 bar gesenkt wird, verstärkt sich die Walkarbeit des Reifens und damit wird der Reifen heißer. Besser: Bei den Winterreifen den gleichen Druck wie bei Sommerreifen wählen oder sogar 0,2 bis 0,3 bar mehr.

… Spiritus der beste Frostschutz für die Scheibenwischanlage ist?

Nein! Außer dass Spiritus penetrant stinkt, kann er in den Düsen verkrusten. Und da er keine Reinigungszusätze enthält, hinterlässt er auf der Windschutzscheibe Schlieren. Die bessere, wohlriechende und günstigere Alternative, sind spezielle Frostschutzmittel für die Scheibenwischanlage.

Zuletzt aktualisiert: 09. Januar 2019, 19:08 Uhr