Kräutersuppe
Bildrechte: Colourbox.de

Leichter leben | 19.08.2016 | 17:00 Uhr Köstlich und schnell: Suppen

Suppen lassen sich schnell und preiswert kochen, mit den Rezepten von Christian Henze werden sie auch noch richtig gut. Mit frischen Zutaten, regionalen Rezepten und besonderen Kräutern und Gewürzen kocht unser Sternekoch kulinarische Meisterwerke: Ein Zitronengrassüppchen mit Cappuccino-Haube und ein Kerbelsüppchen mit Lachstranchen.

Kräutersuppe
Bildrechte: Colourbox.de

Christians Cappuccino vom Zitronengras, dazu Sate-Spieße mit Erdnuss-Soße

Zutaten für vier Personen:

Für Cappuccino vom Zitronengras:

  • 400 g Zitronengras
  • 1,2 l Bouillon (Gemüse oder Geflügel)

  • 250g Sahne
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 1/2 EL Zucker
  • 1 Msp. Kurkuma
  • 1 gehäufter TL Curry
  • 1 TL Ingwer
  • 1 Zitrone (Saft)

  • 2 TL Mondamin
  • etwas Salz und Pfeffer
  • 100 g Butter

Zubereitung:

Das Zitronengras der Länge nach halbieren und in Streifen schneiden.

Zitronengras
Das Zitronengras muss 24 Stunden in Brühe ziehen. Bildrechte: colourbox

Die Brühe erhitzen, das Zitronengras zugeben, einmal aufkochen lassen und 24 Stunden ziehen lassen.

Den kalten Fond passieren.

Alle Gewürze und Sahne zugeben 10 Min. köcheln lassen.

Mit dem Mondamin leicht abbinden und abschmecken. Mit kalter Butter aufschäumen.

Anrichten:

Zitronengrassüppchen in Tassen eingießen und den Schaum oben auflöffeln.

Für die Spieße:

Drei Hähnchenspieße auf einem Küchenbrett.
Das geschnittene und marinierte Hühnerfleisch wird auf Holzspieße aufgespießt. Bildrechte: colourbox

  • 2 Hühnerbrüste
  • 4 EL helle Sojasauce
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 EL Kurkuma
  • 1 EL Curry
  • ca. 2-3 cm Ingwerknolle
  • 1 Stange Zitronengras
  • 10 EL Zucker
  • Salz und Pfeffer
  • 3 EL Pflanzenöl
  • 1 Hand voll Koriander

Für die Erdnuss-Soße:

  • 4 EL Erdnussbutter
  • 1 Hand voll Erdnüsse
  • 1 Chili
  • 1 EL Sojasauce
  • 5 EL Kokosmilch
  • 1 Prise Zucker
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Knoblauchzehen schälen und in feine Scheiben schneiden. Zitronengras in dünne Ringe schneiden. Ingwer schälen und fein hacken. Koriander waschen, abtropfen lassen und grob klein hacken.

Salz, Pfeffer, Zucker, Curry, KurKuma, Knoblauch, Zitronengras und Ingwer in einer großen Schüssel miteinander mischen. Hühnerbrüste in ca. 1 cm dünne Streifen schneiden und mit der Würzmasse vermengen. Mindestens eine Stunde kaltstellen und darin marinieren lassen.

In der Zwischenzeit die Holzspieße in eine flache Schale mit kaltem Wasser legen, damit sie sich voll saugen.

Fleisch auf Spießen
Zum Zitronengrassüppchen passen Sate-Spießewunderbar. Bildrechte: Colourbox.de

Für die Erdnuss-Soße Erdnussbutter, Chili, Sojasauce, Kokosmilch und Zucker in einem hohen Gefäß fein pürieren. Die Erdnüsse grob hacken und untermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die marinierten Hühnchenstreifen auf die gewässerten Sate Spieße aufspießen und in einer großen Pfanne im heißen Pflanzenöl braten.

Anrichten:

Auf die Sate-Spieße einen Klacks Erdnuss-Soße geben und zu dem Zitronengrassüppchen servieren.


Schaumiges Kerbelsüppchen mit Lachstranchen

Zutaten für 4 Personen:

Roher Lachs angerichtet mit einer Zitrone.
Das Lachsfilet verfeinert die Kräuersuppe. Bildrechte: Colourbox

  • 600 ml Brühe
  • 2 Schalotten
  • 1EL Butter
  • 1 EL Mehl
  • 0,1 l Weißwein
  • 200 g Crème fraîche
  • 100 g Kerbel (ersatzweise auch andere Kräuter)
  • Zitronensaft
  • Salz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 150 g frisches Lachsfilet

Zubereitung:

Brühe leicht erwärmen und griffbereit stehen lassen. Schalotten schälen und würfeln.

Butter in einem Topf erhitzen und die Schalotten darin anschwitzen. Mehl zugeben und mit einem Schneebesen rühren, bis eine Mehlschwitze entstanden ist.

Die Mehlschwitze mit Weißwein ablöschen und weiterrühren, bis sie glatt ist. Brühe und Crème fraîche dazugeben und einrühren. Die Suppengrundlage 10 Minuten leise köcheln lassen.

Kerbel waschen, trockenschleudern (ein paar Blättchen für die Garnitur zurücklegen) und in den Topf geben. Die Suppe mit einem Pürierstab mixen. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen.

Anrichten:

Lachs in Streifen schneiden und in vorgewärmte Teller verteilen. Die heiße Suppe darüber gießen. Mit den beiseite gelegten Kerbelblättchen garnieren.

Guten Appetit!

Zuletzt aktualisiert: 01. November 2018, 12:01 Uhr