leichter lieben latenight
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Leichter Lieben Latenight | 07.04.2018 | 00:10 Uhr Das war die 4. Leichter Lieben Latenight

Es ist die schönste Nebensache der Welt - warum nicht drüber reden? Wir haben es wieder getan. Und Sie konnten sich mit Ihren Fragen und Kommentaren beteiligen.

leichter lieben latenight
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

In der Nacht vom 6. auf den 7. April luden Moderator Peter Imhof und die Leipziger Sexualtherapeutin Dr. Carla Pohlink zur vierten „Leichter Lieben Latenight“ ein.

Nach zwei Stunden Riverboat-Talkshow ist die Freitagnacht noch richtig heiß geworden. Wer wach geblieben ist, konnte Dinge erfahren, die sein Liebesleben verändern könnten. Moderator Peter Imhof und Dr. Carla Pohlink haben Sie mit auf eine aufregende Reise durch die Welt der Liebe und Sexualität genommen.

Die Themen

In der Sendung sind wir unter anderem diesen Fragen nachgegangen: Ist die chirurgische Schamlippenverkleinerung wirklich ein neuer Trend? Welche Frauen lassen das machen und vor allem warum? Welche Risiken gibt es? Gibt es wirklich schöne und hässliche Schamlippen und wer legt das eigentlich fest? Wir durften bei einer  solchen Operation dabei sein und haben Leute auf der Straße gefragt, was sie darüber denken.

Außerdem wollten wir wissen: bis zu welchem Moment bin ich einfach nur ein sexuell besonders aktiver Mensch und ab wann bin ich sexsüchtig? Verspüren Sie einen starken, oft unüberwindbaren Drang oder brauchen Sie immer stärkere Reize? Dr. Carla Pohlink hat verraten, wie Sie das bemerken und vor allem, was zu tun ist, wenn eine wirkliche Sexsucht vorliegt.

Ein weiteres Thema: Unser Reporter besuchte Deutschlands erstes Sexpuppen-Bordell. Dort sind die „Sex-Dienstleister“ aus Silikon. Auf die zahlende Kundschaft warten dort zahlreiche weibliche und männliche Puppen. Als bildhübsch mit Topmodel-Figur werden sie beworben. Wer sind die Kunden, fragt unser Reporter, und was reizt sie daran, Sex mit einer Puppe zu haben?

Die Zuschauer waren auch diesmal aufgefordert, sich aktiv zu beteiligen und zu diskutieren. Per Telefon, über Facebook und anonym im Chat.

Dr. Carla Thiele, Annie Reischmann und Peter Imhof
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Die schönste Nebensache der Welt

Die Welt der Beziehungen ist facettenreich und nicht jeder hat die Möglichkeit, seine Sorgen und Probleme mit anderen zu besprechen. Seit 2015 bietet die Leipziger Sexualtherapeutin Dr. Carla Pohlink ihre Hilfe daher auch im Fernsehen an. In ihrer "Sprechstunde" alle acht Wochen beim MDR Nachmittag wirbt sie für ein unverkrampftes Verhältnis zum eigenen Körper und für Toleranz und Verständnis für den geliebten Partner.

Zuletzt aktualisiert: 11. April 2018, 12:56 Uhr