Di 03.04. 2018 16:30Uhr 29:30 min

Bioinformatik-Wissenschaftler Prof. Dirk Labudde hält einen Schädel in der Hand.
Bioinformatik-Wissenschaftler Prof. Dirk Labudde hält einen Schädel in der Hand. Bildrechte: dpa
MDR FERNSEHEN Di, 03.04.2018 16:30 17:00

MDR um 4

MDR um 4

Gäste zum Kaffee

  • Livesendung
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand

Beiträge aus der Sendung

Prof. Dirk Labudde, Forensiker und einer der führenden deutschen Digital-Ermittler

Das verwackelte Handy-Video mit den tödlichen Schüssen im Rocker-Milieu von Leipzig sorgte im Sommer 2016 bundesweit für Schlagzeilen. Doch wer sind die Männer im Video, wer hat wahrscheinlich geschossen? Das klärt derzeit vor dem Landgericht Leipzig Prof. Dirk Labudde von der Hochschule Mittweida, der das Video als Gutachter analysiert hat. Daneben erstellt er Gesichts- und Tatort-Rekonstruktionen.

Außerdem bildet Prof. Labudde im Studiengang "Allgemeine und digitale Forensik" in Mittweida die Kriminalisten der Zukunft aus. Bei "MDR um 4" verrät er viele Details aus seiner Praxis und seiner spannenden Forschung.
Ursula Werner
Montag, 15.10.2018: Ursula Werner, Schauspielerin Mit "Wolke Neun", einem von Andreas Dresen inszenierten Spielfilm, wurde Ursula Werner vor zehn Jahren deutschlandweit in Fernsehen und Kino bekannt. Doch auch in der ehemaligen DDR feierte Ursula Werner schon große Erfolge auf den Theaterbühnen Ostberlins, war über 30 Jahre festes Ensemblemitglied am Maxim Gorki Theater Berlin. Fernsehen und Kino der DDR nutzten vor allem ihr komisches Talent. Mit der Hauptrolle in der Komödie "Ein irrer Duft von frischem Heu" eroberte sie sich 1977 eine enorme Popularität. Doch Ursula Werner blieb auch privat so bodenständig wie die meisten von ihr verkörperten Figuren. Dazu sagt sie in der Rückschau: "Zum Abheben hatte ich nie das Talent. Ich komme aus einfachen Verhältnissen. Das hat mich geprägt, bis heute." Ende September ist die Schauspielerin 75 Jahre alt geworden. Ein schöner Anlass, um mit ihr auf ein bewegtes Leben zurück zu blicken. Bildrechte: IMAGO