Mi 09.01. 2019 16:30Uhr 29:30 min

Journalistin und Filmemacherin Tabea Hosche am 11. Oktober 2018 in Dresden während der Veranstaltung "Pränataldiagnostik - Ethisches Dilemma oder Wissen als Chance"
Journalistin und Filmemacherin Tabea Hosche am 11. Oktober 2018 in Dresden während der Veranstaltung "Pränataldiagnostik - Ethisches Dilemma oder Wissen als Chance" Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Mi, 09.01.2019 16:30 17:00

MDR um 4

MDR um 4

Gäste zum Kaffee

  • Livesendung
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand

Beiträge aus der Sendung

Gast: Tabea Hosche, Filmemacherin und Mutter dreier Kinder

Tabea Hosche ist Filmemacherin und hat drei Kinder, eines ist schwerbehindert. Die kleine Uma kam als ihr erstes Kind zur Welt und erlitt im Mutterleib eine spontane Mutation. Die Journalistin hat ihr Leben mit Uma von Beginn an gefilmt. Was als Tagebuchfilm begann, entwickelte sich zu einem Filmprojekt. Ihr zweites und drittes Kind sind gesund zur Welt gekommen, doch Behinderung, Pränataldiagnostik und die Unterstützung von Familien sind zu Hosches Lebensthemen geworden. Wie es Uma heute geht, berichtet sie am Mittwoch.

Mehr zur Tabea Hosche