Sa 16.02. 2019 18:15Uhr 29:30 min

Unterwegs in Sachsen

Winter im Lausitzer Seenland

Komplette Sendung

Unterwegs in Sachsen: Winter im Lausitzer Seenland 30 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Sa, 16.02.2019 18:15 18:45

Bilder zur Sendung

Bildergalerie Bilder zur Sendung

Ein Blick auf die besondere Momente der Sendung und hinter die Kulissen...

Schwimmende Ferienhäuser auf dem Geierswalder See
Einfach mal abtauchen – das kann man in den schwimmenden Ferienhäusern am Geierswalder See. Bildrechte: Romy Heinrich
Schwimmende Ferienhäuser auf dem Geierswalder See
Einfach mal abtauchen – das kann man in den schwimmenden Ferienhäusern am Geierswalder See. Bildrechte: Romy Heinrich
Ein Leuchtturm
Dort sorgt auch ein Leuchtturm für maritimes Flair. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Ein Braunkohlebagger im Nebel
Mystisch-romantischer Blick auf den "liegenden Eiffelturm" - das Besucherbergwerk F60, die größte bewegliche Maschine der Welt.   Bildrechte: Manja Kionka
Beate Werner und ein Mann in einer Schaltzentrale
Unterwegs mit dem Bergwerksführer. Von dieser Schaltzentrale aus wurde die F60 gesteuert. Bildrechte: Manja Kionka
Blick auf ein Metallgerüst
Der Rostige Nagel soll daran erinnern, dass Maschinen die Landschaft geschaffen haben - und bietet fantastische Ausblicke. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Eine verkleidete Frau in einer kleinen Straße in der Altstadt von Hoyerswerda
Die ehemalige Geliebte von August dem Starken, die Reichsfürstin von Teschen, führt Gäste durch die historische Altstadt von Hoyerswerda. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Beate Werner und ein Mann bei einem Faultier
Der Star des Hoyerswerdaer Zoos ist Faultier Carlo. Nur sehen ihn die Besucher selten einmal in Action. Deshalb wird er gerade darauf trainiert, sich genau 14:30 Uhr zur Fütterung zu bequemen. Bildrechte: Tino Küttner
Beate Werner mit einem kleinen Krokodil, neben ihr ein Mann
Noch ist der selbstgezüchtete Nachwuchs niedlich. Doch das Kubakrokodil gilt als aggressivste Art der Welt. Bildrechte: Manja Kionka
Beate Werner wird in einem Museum gefilmt
So schnell wie in den 1960er-Jahren: Beate simuliert im Zuse-Computer-Museum die Geschwindigkeit der riesigen Rechenmaschine im Hintergrund. Bildrechte: Romy Heinrich
Beate Werner wird gefilmt
Minus zehn Grad und Sonne satt: Dreharbeiten bei Kaiserwetter. Bildrechte: Manja Kionka
Alle (10) Bilder anzeigen
Europas größte künstliche Wasserlandschaft entsteht in den nächsten Jahren mitten in der Lausitz - dort, wo Sachsen und Brandenburg aneinanderstoßen. Noch ist es eine Zukunftsvision, die aber schon deutliche Formen annimmt. Im Sommer kann das Seenland über Mangel an Touristen nicht klagen. Doch lockt die Gegend auch im Winter?

Eines ist sicher, der Urlauber findet in den kalten Monaten viel Ruhe und hat manche Ecke ganz für sich allein. Noch! Denn eine "Winterauszeit" im Lausitzer Seenland hat durchaus das Zeug zum Geheimtipp. "Unterwegs in Sachsen"-Moderatorin Beate Werner entdeckt eine reizvolle Gegend mit touristischem Potenzial.

Garantiert sind glitzernde Seen und atemberaubende Ausblicke. Wer den Kick sucht, der kann mit dem Quad auf wilden Offroad-Pisten ehemaliges Tagebaugelände erkunden oder einen stählernen Giganten mit Beinamen "Liegender Eiffelturm" erklimmen. Außerdem steht auch der aktive Tagebau Besuchern offen.

Warme Gefilde findet die Moderatorin im Zoo von Hoyerswerda. Im Tropenhaus hängt Faultier Carlo ab und im angenehm temperierten Wasser tummelt sich der Krokodil-Nachwuchs.

Gourmet-Freunden empfiehlt Beate Werner eine kulinarische Stadtführung und verkostet regionale Spezialitäten: Von Leinöl bis Likör.