So 14.04. 2019 08:00Uhr 29:30 min

Selbstbestimmt - Das Magazin

Leben mit Behinderung

Komplette Sendung

Zwei Männer in einer Sporthalle beim Rollstuhl-Karate. 29 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN So, 14.04.2019 08:00 08:30

Beiträge aus der Sendung

Zwen Menschen tanzen, der Mann sitzt dabei im Rollstuhl. 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

* Werkstättenmesse
Martin Fromme ist auf der Werkstätten: Messe in Nürnberg unterwegs und trifft interessante Menschen rund um die Themen berufliche Rehabilitation, erfolgreiche Integration und Ausbildungsmöglichkeiten für Menschen mit Behinderung. Außerdem entdeckt er Neuheiten, Produkte und Dienstleistungen.

* PARA-KARATE
Sven Baum ist mehrfacher Deutscher Meister im Karate - Disziplin Kata Rollstuhl. Der an einer spastischen Lähmung erkrankte Sportler macht sich neben seinem Hauptberuf als Zollbeamter und den vielen Karatetrainings auch noch an Schulen für Behindertensport stark. Seine Botschaft: "Das Handicap braucht weniger Beachtung und mehr Akzeptanz. Mein Rollstuhl ist für mich, was für den anderen die Brille ist." Sven wünscht sich mehr Teilnehmer für seine Sportart und hat einen großen Traum: er möchte, dass Parakarate als olympische Sportart anerkannt und ausgetragen wird.

* Mit anderen Augen - Hörbare Gemälde
Jennifer Sonntag ist dieses Mal in der Kunstgalerie Zaglmaier in Halle zu Gast. Im Gespräch mit der Malerin Franziska Appel geht es darum, wie Kunst auch Blinden oder Sehbehinderten zugänglich gemacht werden kann. Franziska malt und zeichnet seit Kindesbeinen leidenschaftlich gern. Ihre Bilder sind mal bunt, kraftvoll und lebensfroh, aber auch tiefgründig bis düster. Das Besondere: sie macht ihre Bilder auch für Blinde "sichtbar" bzw. hörbar. Darüber und auch wie Alltagsbilder für Blinde und Sehbehinderte erfahrbar gemacht werden können, plaudert Inklusionsbotschafterin Jennifer Sonntag mit der Künstlerin.

* Gehörlose Rapperin
Kathrin Wolke ist "Deaf Kat Night" wenn sie auf der Bühne steht. Sie spürt den Beat, anstatt ihn zu hören. Die 39jährige ist Deutschlands erste gehörlose Rapperin. Wenn sie auftritt, wippt sie im Takt genau wie andere Rapper und rappt ihre Texte in Gebärdensprache, so dass ein ganz eigener Ausdruckstanz entsteht. Für die Hörenden muss sie auf der Bühne von einer zweiten Rapperin in Lautsprache rappend übersetzt werden. Kat schreibt ihre Songs selbst. Fast alle beschäftigen sich mit ihrem Leben in zwei Welten - der gehörlosen und der der Lautsprache - zwischen denen sie sich als Vermittlerin sieht. Sie rappt gegen Vorurteile gegenüber Gehörlosen

Und Martin Fromme zeigt auch wieder interessante und unterhaltsame Clips aus aller Welt rund um das Thema "Leben mit Behinderung".