Di 09.07. 2019 22:50Uhr 63:43 min

Polizeiruf 110: Ein ungewöhnlicher Auftrag

Kriminalfilm DDR 1976

Komplette Sendung

Eberhard Mellies (Wolfgang Hessel) 64 min
Eberhard Mellies (Wolfgang Hessel) Bildrechte: MDR/rbb/DRA/Walter Laaß
MDR FERNSEHEN Di, 09.07.2019 22:50 23:55

Bilder zur Sendung

Bilder zur Sendung

Jürgen Frohriep (Oberleutnant Hübner) als Dozent vor Offiziersschülern der Fachschule des Ministeriums des Inneren
Oberleutnant Hübner (Jürgen Frohriep) referiert an einer Offiziersschule der Fachschule des Ministeriums zum Thema Ermittlung und Überprüfung Verdächtiger. Als Beispiel wählt er einen Fall aus seiner Laufbahn: Bildrechte: MDR/rbb/DRA/Walter Laaß
Jürgen Frohriep (Oberleutnant Hübner) als Dozent vor Offiziersschülern der Fachschule des Ministeriums des Inneren
Oberleutnant Hübner (Jürgen Frohriep) referiert an einer Offiziersschule der Fachschule des Ministeriums zum Thema Ermittlung und Überprüfung Verdächtiger. Als Beispiel wählt er einen Fall aus seiner Laufbahn: Bildrechte: MDR/rbb/DRA/Walter Laaß
Szene aus Polizeiruf 110: Ein ungewöhnlicher Auftrag.
Aus dem Tresor eines Hotelrestaurants wurden ein Sparbuch, Bargeld und eine afrikanische Ebenholzfigur gestohlen, ohne das der Save aufgebrochen wurde. Bildrechte: Deutsches Rundfunkarchiv
Eberhard Mellies (Wolfgang Hessel)
Die Wertsachen hatte am Abend zuvor der Seemann Wolfgang Hessel (Eberhard Mellies) im Hoteltresor seiner Bekannten Frau Kraßmann deponiert. Bildrechte: MDR/rbb/DRA/Walter Laaß
Ezard Haußmann (Heinz Langwitz) und Lissy Tempelhof (Irmgard Kraßmann)
Heinz Langwitz (Ezard Haußmann) und Irmgard Kraßmann (Lissy Tempelhof) hatten Zugang zum Zweitschlüssel des Tresors. Irmgard schwört aber, dass sie den Schlüssel vor einem Jahr verloren hatte. Stimmen ihre Aussagen? Bildrechte: MDR/rbb/DRA/Walter Laaß
Szene aus dem Polizeiruf 110 "Ein ungewöhnlicher Auftrag" aus dem Jahr 1976 mit Oberleutnant Hübner (Jürgen Frohriep)
Die Offiziersschüler haben während seiner Ausführungen gute eigene Lösungseinsätze eingebracht, was Oberleutnant Jürgen Hübner (Jürgen Frohriep) sehr zufrieden mit seinem Seminar macht. Bei Bedarf wird er gerne wieder eine Stunde geben, versichert er Oberst Wernicke (Bruno Carstens). Bildrechte: MDR/DRA/Laaß
Alle (5) Bilder anzeigen
Aus dem Tresor eines Hotelrestaurants wurde ein Sparbuch mit einem Guthaben von 31.276,85 Mark, Bargeld in Höhe von 15.500 Mark sowie eine afrikanische Ebenholzfigur im Wert von ca. 1.200 Mark gestohlen. Außerdem fehlten die Einnahmen dreier Tage in Höhe von 12.500 Mark. Das Sparbuch, das Geld und die Figur hatte am Abend zuvor der Seemann Wolfgang Hessel im Hoteltresor der ihm bekannten Frau Kraßmann hinterlegt. Der Tresor war weder gewaltsam, noch mit einem fremden Schließwerkzeug geöffnet worden.

Da es bald schon eindeutige Hinweise gibt, dass der Täter aus dem Kreis der Hotelmitarbeiter stammt, wird in die Ermittlungen zur Aufklärung des Diebstahls die Leiterin des Hauses Frau Kraßmann mit einbezogen. Doch zur Überraschung, nicht nur von Oberleutnant Hübner, stellt sich bald heraus, dass es im Leben von Irmgard Kraßmann Konflikte gibt, die sie bis jetzt geschickt verbergen konnte. Doch ist das für einen Tatverdacht schon ausreichend?
Mitwirkende
Musik: Walter Kubiczek
Kamera: Walter Laaß
Buch: Hans-Joachim Hildebrandt
Regie: Hans-Joachim Hildebrandt
Darsteller
Oberleutnant Hübner: Jürgen Frohriep
Oberst Wernicke: Bruno Carstens
Irmgard Kraßmann: Lissy Tempelhof
Bernhard Kraßmann: Herbert Sievers
Inge Ahlert: Heide Kipp
Heinz Langwitz: Ezard Haußmann
Wolfgang Hessel: Eberhard Mellies
Erhard Neubert: Hansjürgen Hürrig
und andere