Mi 19.07. 2017 21:15Uhr 29:30 min

Jörg Kempe (links), Hundeführer bei der sächsischen Polizei, Spürhündin Hippie (Bloodhound) und Moderator Peter Escher. Der Polizeihund hat im Mordfall Jasmin zum Erfolg bei der Suche nach dem Mörder beigetragen
Jörg Kempe (links), Hundeführer bei der sächsischen Polizei, Spürhündin Hippie (Bloodhound) und Moderator Peter Escher. Der Polizeihund hat im Mordfall Jasmin zum Erfolg bei der Suche nach dem Mörder beigetragen Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Mi, 19.07.2017 21:15 21:45

Die Spur der Täter

Die Spur der Täter

  • VT-Untertitel
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
Mord nach der Disco

In der aktuellen Sendung öffnet die Mordkommission Leipzig die Ermittlungsakten und rekonstruiert die Suche nach dem Mörder der 19-jährigen Jasmin aus dem Leipziger Land. Sie kam nach einem Discobesuch in Frohburg an Pfingsten 2014 nicht nach Hause.

Am Morgen des Pfingstsamstags 2014 vermisst die Mutter der 19-jährigen Jasmin aus dem Leipziger Land ihre Tochter. Sie war am Abend zuvor im Frohburger "blue" in der Disco. Zwei Freunde hatten sie begleitet. Die Mutter hatte Jasmin ihren Pkw geliehen, damit sie nach der Disco sicher nach Hause fahren konnte. Doch am Samstagmorgen ist sie dort immer noch nicht angekommen. Da die Mutter ihre Tochter auch nicht telefonisch erreichen kann, alarmiert sie die Polizei.

Eine erste Suchaktion u.a. mit einem Hubschrauber bleibt erfolglos. Erst Pfingstsonntag wird der vermisste Pkw der Mutter gefunden. Im Kofferraum ist eine Leiche. Es ist Jasmin. Die Polizei geht von einem Tötungs- und Sexualdelikt aus. Der Fundort der Leiche ist für die Ermittler der Mordkommission Leipzig auffällig. Sie vermuten, dass der Täter Ortskenntnis haben muss, da ein Fremder so eine versteckte Stelle nie gefunden hätte. In den Fokus der Kriminalisten gerät ein Freund von Jasmin, mit dem sie am Vorabend in der Disco war und der unweit vom Fundort der Leiche wohnt.