Mi 05.09. 2018 20:15Uhr 59:45 min

Exakt - So leben wir!

Geben oder Nehmen?

Folge 1 von 4

Komplette Sendung

Neubaugebiet 60 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Mi, 05.09.2018 20:15 21:15

Jeden Monat geben wir einen ziemlich großen Anteil unseres Einkommens ab. Fast die Hälfte unseres Geldes fließt in Steuern und Sozialversicherungen. Geld, das umverteilt wird. Klar ist: In einem Sozialstaat fördern die Starken die Schwachen. Doch wo kommt unser Solidarsystem an seine Grenzen? Wer profitiert und wer zahlt drauf? Und was ist mit denen, die ohne staatliche Hilfe gar nicht mehr zurechtkommen?

"Exakt - So leben wir!" unternimmt eine Reise in die Welt des Gebens und Nehmens in Mitteldeutschland. Dabei wurden erstmals neue datenjournalistische Mittel verwendet, 15.000 Bundestagsreden ausgewertet und 170 Millionen Presseartikel digital analysiert. Außerdem sammelte das Kleinanzeigen-Portal von ebay exklusiv Daten zum mitteldeutschen Nutzerverhalten. Das Ergebnis: "Zu verschenken" annoncieren vor allem die einkommensstarken Städte wie Radeberg und Radebeul. Die meisten Gesuche nach Gratisangeboten gibt es dagegen in einkommensschwachen Städten wie Lutherstadt Eisleben.

MDR-Reporter Benjamin Arnold erlebt in Mitteldeutschland einen Tag voller Kontraste. So trifft er den Immobilienmakler Marc Frings, Präsident des Erfurter Rotary-Clubs, der sich für gemeinnützige Spenden einsetzt. Wie es sich anfühlt, ganz von Sozialleistungen abhängig zu sein, zeigt dagegen der Fall des 21-jährigen Benjamin Grubba. Ihm wurden vom Jobcenter sämtliche Leistungen gestrichen und er fürchtet nun, seine Wohnung zu verlieren. Da ist aber auch die alleinerziehende Altenpflegerin Denise Kitscha, die nach einer Sechs-Tage-Woche noch ehrenamtlich tätig ist und daraus Kraft schöpft. Außerdem begleitet die Reportage den Langzeitarbeitslosen Peter Kraus in Halle-Neustadt, wo die Hartz-IV-Quote am höchsten ist. Die südliche Neustadt ist der ärmste Stadtteil Mitteldeutschlands, 52 Prozent der Bewohner leben in Hartz-IV-Bedarfsgemeinschaften.

Trotz Umverteilung leben viele Menschen an der Armutsgrenze. Die Leiterin der Pirnaer Tafel, Sandra Furkert, hat dazu eine ganz eigene Meinung. Schuld sei nicht der Staat, sagt sie, Schuld sei die Wirtschaft, die die Menschen nicht am wirtschaftlichen Aufschwung teilhaben lasse. In der Tafel suchen immer mehr Menschen Hilfe, die zwar Arbeit haben, deren Lohn aber kaum zum Leben reicht.

Ist das Verhältnis von Geben und Nehmen in unserer Gesellschaft aus dem Gleichgewicht geraten? An der Universität Magdeburg machen die MDR-Fernsehmacher zusammen mit den Professoren Joachim Weimann und Martin Fochmann ein Experiment, untersuchen welche Verteilung als gerecht empfunden wird. Die Ergebnisse sind überraschend.

"Exakt - So leben wir!" fragt nach: Wie steht es um die soziale Gerechtigkeit in Deutschland im Jahr 2018? Emotionale Reportagen, ein spannendes Experiment und überraschende Zahlen, präsentiert von Moderatorin Annett Glatz am 5. September 2018 im MDR-Fernsehen.

"Geben oder Nehmen?" ist der Auftakt der diesjährigen Staffel des datenjournalistischen crossmedial angelegten Projektes des Mitteldeutschen Rundfunks. "Exakt - So leben wir!" thematisiert die sich vertiefenden Gegensätze jeweils mittwochs um 20.15Uhr zu folgenden Schwerpunkten:

05.09.2018 Exakt - So leben wir! - Geben oder Nehmen?
12.09.2018 Exakt - So leben wir! - Dienen oder Herrschen?
19.09.2018 Exakt - So leben wir! - Einsam oder Gemeinsam?
26.09.2018 Exakt - So leben wir! - Niedergang oder Perspektive?

Meistgeklickt in der Mediathek

Moderatorin 24 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

+++ "Bike-Flash" warnt Auto- und Lkw-Fahrer per Wärmebildkamera vor Radfahrern +++ Die Vakuumgarage für Auto, Boot und Wohnwagen +++ Wiederverwendbare Papiertüten +++

Einfach genial Di 04.09.2018 19:50Uhr 24:29 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
David Garred zu Gast im Studio 22 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Meister in seinem Laden 6 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Almut Sichler, Bereitschaftspolizei Sachsen, im Interview mit Reporterin Gesine Schöps 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK