Di 12.03. 2019 12:35Uhr 84:56 min

Tigermännchen sucht Tigerweibchen

Spielfilm Deutschland 2001

Komplette Sendung

Beim Blind Date funkt es auf Anhieb zwischen Rüdiger (Richy Müller) und Marlene (Aglaia Szyszkowitz). 85 min
Beim Blind Date funkt es auf Anhieb zwischen Rüdiger (Richy Müller) und Marlene (Aglaia Szyszkowitz). Bildrechte: ARD Foto
MDR FERNSEHEN Di, 12.03.2019 12:35 14:00

Bilder zur Sendung

Bilder zur Sendung

Rüdiger (Richy Müller, li.) wird von seinem schwulen Freund Susu (Felix Eitner) zu einem Blind Date überredet.
Rüdiger (Richy Müller, li.) wird von seinem schwulen Freund Susu (Felix Eitner) zu einem Blind Date überredet. Bildrechte: MDR/DEGETO/Walter Wehner, honorarfrei
Rüdiger (Richy Müller, li.) wird von seinem schwulen Freund Susu (Felix Eitner) zu einem Blind Date überredet.
Rüdiger (Richy Müller, li.) wird von seinem schwulen Freund Susu (Felix Eitner) zu einem Blind Date überredet. Bildrechte: MDR/DEGETO/Walter Wehner, honorarfrei
Die allein erziehende Mutter Marlene Singer (Aglaia Szyszkowitz, li.) hat einen guten Draht zu ihrer aufgeweckten Tochter Stella (Ginger Wensky).
Die allein erziehende Mutter Marlene Singer (Aglaia Szyszkowitz, li.) hat einen guten Draht zu ihrer aufgeweckten Tochter Stella (Ginger Wensky). Bildrechte: MDR/DEGETO/Walter Wehner, honorarfrei
Rüdiger (Richy Müller) sucht verzweifelt einen Babysitter für seinen - vermeintlich - kranken Sohn Max (Stephan Dellgrün).
Rüdiger sucht verzweifelt einen Babysitter für seinen - vermeintlich - kranken Sohn Max (Stephan Dellgrün). Bildrechte: MDR/DEGETO/Walter Wehner, honorarfrei
Beim Blind Date funkt es auf Anhieb zwischen Rüdiger (Richy Müller) und Marlene (Aglaia Szyszkowitz).
Beim Blind Date funkt es auf Anhieb zwischen Rüdiger und Marlene. Bildrechte: ARD Foto
Alle (4) Bilder anzeigen
Der geschiedene Grafiker Rüdiger (Richy Müller) hat von Frauen erst einmal die Nase voll. Rüdiger ist ein Chaot, wie er im Buche steht, aber er kocht hervorragend, und als alleinerziehender Vater des kleinen Rabauken Max (Stephan Dellgrün) ist er einsame Spitze. In Marlenes (Aglaia Szyszkowitz) Leben spielt der Beruf die wichtigste Rolle, trotzdem findet die Verlagslektorin genügend Zeit, um sich ihrer Tochter Stella (Ginger Wensky) zu widmen. Aber wie bei Rüdiger ist auch ihr Liebesleben ein einziges Jammertal. Marlenes treuherziger Ex-Lover Pauli (Johannes Silberschneider) kann das nicht mehr mitansehen - und hat die gleiche Idee wie Rüdigers schwuler Freund Susu (Felix Eitner): eine Kontaktanzeige.

Widerwillig lassen Rüdiger und Marlene sich auf ein Blind Date ein, bei dem es zur Überraschung der beiden auf Anhieb funkt. Das Glück der frisch Verliebten hat nur einen Schönheitsfehler: Um den Partner nicht zu vergraulen, verschweigen sie einander, dass sie Kinder haben. Ein aberwitziges Versteckspiel beginnt, das ihren beiden Kindern Stella und Max mächtig auf die Nerven geht. Durch Zufall lernen Stella und Max sich kennen und beschließen, das Beziehungschaos ihrer Eltern durch eine Intrige zu beenden. Als sich jedoch herausstellt, dass Marlene schwanger ist, müssen die Kids das Schicksal ihrer Eltern erneut in die Hand nehmen.
"Tigermännchen sucht Tigerweibchen" ist eine freche, pointiert inszenierte moderne Beziehungskomödie über Patchworkfamilien und urbane Träume. Mit augenzwinkerndem Humor und liebevollen Blicken für Details zeigt der Film das heutige Liebesleben als permanente Baustelle. Die beliebten Schauspieler Richy Müller und Aglaia Szyszkowitz präsentieren sich in bester Spiellaune. Regie führte der Österreicher Michael Kreihsl, Garant für eigenwillig-charmante Komödien, das Buch stammt von der erfolgreichen Autorin Eva Spreitzhofer-Wiesner.
Mitwirkende
Musik: Ulrich Reuter
Kamera: Oliver Bokelberg
Buch: Eva Spreitzhofer
Regie: Michael Kreihsl
Darsteller
Marlene Singer: Aglaia Szyszkowitz
Rüdiger Mauskopf: Richy Müller
Stella Singer: Ginger Wensky
Max Mauskopf: Stephan Dellgrün
Pauli: Johannes Silberschneider
Susu: Felix Eitner
Sibylle Mauskopf: Catrin Striebeck
Jürgen: Martin Gruber
Mann im Restaurant: Joseph Hannesschläger
und andere

Meistgeklickt in der Mediathek

Diana Fritzsche-Grimmig 30 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Unterwegs in Sachsen-Anhalt: Im hohen Norden 29 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Die Talkrunde im Studio. 123 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Filme

Sendungsbild + Video
Otto Marquardt (Jannik Schümann, l.), der jüngere Bruder von Anni (Mala Emde, r.) kehrt von der Front zurück, um in der Studentenkompanie der Charité sein Medizinstudium abzuschließen. Bildrechte: ARD/Julie Vrabelova
MDR FERNSEHEN Mo, 25.03.2019 23:05 00:40

Charité - 2. Staffel

Charité - 2. Staffel

1. Heimatschuss / 2. Schwere Geburt

Fernsehserie Deutschland 2019

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand