Mo 01.04. 2019 20:15Uhr 88:24 min

Polizeiruf 110: Tote erben nicht

Kriminalfilm Deutschland 2000

Komplette Sendung

Sendungsbild 88 min
Waltraud Mengelmann (Rosemarie Fendel, Mitte) und ihre Vertrauten Susanne Fiedler (Ursula Andermatt) und Stahnke (Michael Kind) trauern um Waltrauds Zwillingsschwester. Bildrechte: MDR
MDR FERNSEHEN Mo, 01.04.2019 20:15 21:45

Beiträge aus der Sendung

Sendungsbild 88 min
Waltraud Mengelmann (Rosemarie Fendel, Mitte) und ihre Vertrauten Susanne Fiedler (Ursula Andermatt) und Stahnke (Michael Kind) trauern um Waltrauds Zwillingsschwester. Bildrechte: MDR

Bilder zur Sendung

Bilder zur Sendung

Sendungsbild
Waltraud (Rosemarie Fendel) wendet sich an die Kommissare Schmücke (Jaecki Schwarz, hinten) und Schneider (Wolfgang Winkler, l.): Sie ist überzeugt, dass ihre Schwester ermordet wurde. Bildrechte: MDR
Sendungsbild
Waltraud (Rosemarie Fendel) wendet sich an die Kommissare Schmücke (Jaecki Schwarz, hinten) und Schneider (Wolfgang Winkler, l.): Sie ist überzeugt, dass ihre Schwester ermordet wurde. Bildrechte: MDR
Sendungsbild
Als er merkt , daß er beschattet wird, bedroht Lindner (Michael Lott) die beiden Frauen (Rosemarie Fendel, l. und Anne Ratte-Polle). Bildrechte: MDR
Sendungsbild
Waltraud (Rosemarie Fendel) lässt nicht locker. Gemeinsam mit ihrem Anwalt Stahnke (Michael Kind) schmiedet sie einen letzten, gefährlichen Plan. Bildrechte: MDR
Sendungsbild
Lindner (Michael Lott, r.) und Hoffmann (Lutz Teschner, l.) werden festgenommen. Im Hintergrund die Kommissare Schmücke (Jaecki Schwarz, l.) und Schneider (Wolfgang Winkler, r.). Bildrechte: MDR
Alle (4) Bilder anzeigen
Bereits nach den ersten Untersuchungen am Tatort steht fest, dass der Unfall nur vorgetäuscht war. Der Tote war offensichtlich in den Schmuggel mit gefälschten Ersatzteilen verstrickt. Für die Hinweise, dass der Autohändler Lindner der Täter ist, finden die Kommissare jedoch keine Beweise. Und da ist auch noch die liebenswürdig verrückte Waltraud Mengelmann. Die alte Dame steht plötzlich mit ihrem Anwalt in Schmückes Büro und ist felsenfest davon überzeugt, dass ihre Schwester ermordet wurde, auch wenn der Stümper von Arzt behauptet hat, sie sei eines natürlichen Todes gestorben.

Der Grund für den Mord liegt für Waltraud Mengelmann auf der Hand: Erbschleicherei! Als sie merkt, dass die Kommissare ihre Anzeige nicht ernst nehmen, beginnt Waltraud selbst mit den Ermittlungen, schließlich weiß die leidenschaftliche Leserin von Kriminalromanen ja, wie das so geht. Technisch gerüstet, startet Waltraud ihren "großen Lauschangriff" und versucht hartnäckig, die Kommissare von ihrer Mordtheorie zu überzeugen.

Schmücke, der bei seinem Fall nicht so richtig weiter kommt, geht sie damit mächtig auf die Nerven. Und als sie sich dann auch noch in sein Privatleben einmischt und ihm immer wieder bei seinem Fall in die Quere kommt, wird Schmücke das zu bunt. Doch dann stellt er fest, dass sein Hauptverdächtiger Lindner in beide Fälle verstrickt zu sein scheint. Schmücke beginnt sich nun für die Geschichten der alten Dame zu interessieren und stößt auf interessante Tatsachen.

Der Leichnam von Waltrauds Schwester wird exhumiert. Und Waltraud hatte tatsächlich Recht. Es war Mord. Nur in einem hat sich die alte Dame geirrt: Nicht ihre Schwester, sondern sie sollte ermordet werden. Im letzten Moment gelingt es den Kommissaren, Waltraud vor einem erneuten Mordanschlag zu retten.
Mitwirkende
Musik: Franz Bartzsch
Kamera: Peter Badel
Buch: Peter Kahane
Regie: Jan Ruzicka
Darsteller
Hauptkommissar Schmücke: Jaecki Schwarz
Hauptkommissar Schneider: Wolfgang Winkler
Edith Reger: Marita Böhme
Rosamunde Weigand: Marie Gruber
Waltraud Mengelmann: Rosemarie Fendel
Frau Fiedler: Ursula Andermatt
Herr Stahnke: Michael Kind
Lindner: Michael Lott
Ina Kowalski: Anne Ratte-Polle
Herr Kowalski: Henning Peker
und andere

Meistgeklickt in der Mediathek

Luftaufnahme eines zweigeteilten Hofes. Eine Seite sauber, die andere mit Müll und Unrat verschmutzt. 29 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Ostersfeuer-Veranstaltung 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Mach dich ran - Spezial zum Osterfeuer 27 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK