Mi 22.08. 2018 19:50Uhr 24:30 min

Biwak rockt den Balkan - Geheimnisvolles Albanien

Berge, Menschen, Abenteuer

Folge 3 von 5

Komplette Sendung

Zwei Personen fliegen mit einem Gleitschirm, im Hintergrund prachtvolle hügelige Landschaft. 25 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Mi, 22.08.2018 19:50 20:15
Das Land der Skipetaren - so hat Karl May die wilden Gebirgslandschaften auf dem Balkan genannt und in seinen Büchern beschrieben. Allerdings war er selbst niemals dort.

MDR-Moderator Thorsten Kutschke und sein BIWAK-Team wollen das mit eigenen Augen sehen. Die Filmcrew ist zu einer vierwöchigen Balkan-Expedition aufgebrochen, auf eine Entdeckungsreise in die "verwunschenen Berge" der Albanischen Alpen. Dabei geht BIWAK einmal mehr ungewöhnliche Wege: Die Crew wandert mit Leichtgewichtsbooten ins Gebirge, überwindet kilometerweite Sümpfe und Wildwasser-Passagen.

An der herzlichen Gastfreundschaft und am obligatorischen Rhaki, dem selbstgebrannten Zwetschgenschnaps, kommt man in den wilden Balkanschluchten ebenso wenig vorbei wie an vielen Relikten aus einer Zeit, als die kommunistische Diktatur in Tirana das kleine Albanien völlig vom Rest der Welt isoliert hatte.

Das Team hat auf dem Weg zu den höchsten Gipfeln einige Abenteuer zu überstehen: BIWAK geht mit dem Gleitschirm in die Luft, im mazedonischen Granit wird geklettert und im Dreiländereck der Albanischen Alpen erleben die Filmemacher eine Trekkingtour, die man getrost als einen der schönsten Geheimtipps in den Gebirgen Europas bezeichnen kann.

Vorschau

Das weiße Biwak-Fahrzeug und eine Männer-Gruppe vor der Kulisse der Albanischen Alpen. 1 min
Bildrechte: MDR/BIWAK

Bilder zur Sendung

BIWAK rockt den Balkan

Das BIWAK-Team unterwegs mit Packraftbooten
Mit Packraft-Booten unterwegs im Skadarsko Jezero Nationalpark in Montenegro. Hier bekommt Wasserwandern eine ganz neue Bedeutung. In den Seen und Sümpfen geht es oft nur knietief durch Wiesen. Das ideale Einsatzgebiet für die extrem leichten Aufblasboote. Bildrechte: Holger Lieberenz
Das BIWAK-Team unterwegs mit Packraftbooten
Mit Packraft-Booten unterwegs im Skadarsko Jezero Nationalpark in Montenegro. Hier bekommt Wasserwandern eine ganz neue Bedeutung. In den Seen und Sümpfen geht es oft nur knietief durch Wiesen. Das ideale Einsatzgebiet für die extrem leichten Aufblasboote. Bildrechte: Holger Lieberenz
Boote an einem Flussufer
Das BIWAK-Team beim Wasserwandern im grünen Paradies. Der Skadarsko Jezero Nationalpark bietet spektakuläre Landschaften, die von der Zivilisation noch weitgehend unberührt sind. Das Gebiet ist seit 1983 als Nationalpark geschützt. Bildrechte: Holger Lieberenz
Flussbiegung bei Rijeka Crnojevića
Die Flussbiegung bei Rijeka Crnojevića gehört zu den beliebtesten Fotomotiven des Balkans. Die kleinen bunten Punkte sind übrigens die Boote des BIWAK-Teams. Bildrechte: Holger Lieberenz
Wasserwanderer in Packraft-Booten
Das BIWAK-Team unterwegs mit Packraftbooten: Im Abendlicht erreicht das BIWAK-Team mit Packraftbooten das Fischerdörfchen Dodosi. Bildrechte: Holger Lieberenz
Mann zwischen Zelten bei Nacht
Campingromantik am Skadarsko Jezero. In der Morgensonne will das BIWAK-Team mit den Booten Richtung Albanien starten. Bildrechte: Holger Lieberenz
BIWAK-Team mit Packraftbooten
BIWAK-Expedition auf den wilden Wassern Montenegros: Packraft-Profi Sven Schellin und Thorsten Kutschke in den wilden Wassern der Cijevna. Das Flusstal ist wenig erschlossen und ein wichtiges Refugium für viele seltene Pflanzen- und Tierarten. Bildrechte: Holger Lieberenz
Mann in Packraftboot
BIWAK-Moderator Thorsten Kutschke im wildwassertauglichen Packraft-Boot. In verpackter Form ist das Boot nicht größer als ein Schlafsack und wiegt knapp über drei Kilogramm. Bildrechte: Holger Lieberenz
BIWAK-Team mit Packraftbooten
Das Klettergebiet oberhalb von Prilep/Mazedonien ist noch so etwas wie ein Geheimtipp. Das BIWAK-Team unterwegs mit Uta, Stephan und Johann Leistner. Bildrechte: Holger Lieberenz
Menschen wandern durch Landschaft
Stephan Leistner im Sektor Alien in Cocoon 7a. Beim Bouldern wird ohne Seil geklettert und spezielle Matten, sogenannte Crashpads, schützen im Falle eines Falles. Bildrechte: Holger Lieberenz
Mann klettert an Felsen
Stephan Leistner im Sektor Alien in Cocoon 7a. Beim Bouldern wird ohne Seil geklettert und spezielle Matten, sogenannte Crashpads, schützen im Falle eines Falles. Bildrechte: Holger Lieberenz
Mann klettert an Felsen
Das muss Liebe sein. Stephan klettert für Uta den Herzboulder 7a+ im Sektor Low Baba. Bildrechte: Holger Lieberenz
Familie mit Kind spielt an einem Bach
Die Zauberkraft des Spiels:  Johann darf seine Bedürfnisse auszuleben. Er ist der Taktgeber für seine Eltern. Uta und Stephan ist es wichtig für ihren Sohn da zu sein und seine Würde zu wahren. Bildrechte: Holger Lieberenz
Drachenflieger in der Luft
Stephan und Uta Leistner bei einem Tandemflug: Prilep gilt als einer der besten Plätze für Gleitschirm- und Drachenflieger auf dem Balkan. Hier haben schon Europa- und Weltmeisterschaften stattgefunden. Bildrechte: Holger Lieberenz
Zwei Männer beim Bouldern
BIWAK-Moderator Thorsten Kutschke versucht sich im Bouldern. Die besondere Form des Kletterns braucht Maximalkraft und Bewegungsgefühl. Bildrechte: Holger Lieberenz
Frau klettert an einem Felsen
Klettern direkt am Meer: Abgelegener Traumstrand in Südalbanien, wer den Anmarsch in Kauf nimmt kann in Gjipe Beach Banden, Campen und Klettern. Bildrechte: Holger Lieberenz
Eine Frau und ein Mann beim AcroYoga an einem Strand
Der Strand von Gjipe als Spielwiese: Stephan und Uta Leistner beim AcroYoga, einer Kombination aus Akrobatik und Yoga. Bildrechte: Holger Lieberenz
Alle (17) Bilder anzeigen