Portraitfoto von Prof. Martin Geisler auf Schaukel
Bildrechte: MEDIEN360G

Experte im Portrait Prof. Martin Geisler

Portraitfoto von Prof. Martin Geisler auf Schaukel
Bildrechte: MEDIEN360G

Hochschullehre

Martin Geisler ist Professor für Kultur und Medien an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena. Der Schwerpunkt seiner Lehre liegt dabei auf der Spielpädagogik, der Bedeutung von Computerspielen für die Sozialisation und damit einhergehende Medienkompetenzen. Seit 2017 leitet er den selbst konzipierten berufsbegleitenden Masterstudiengang "Spiel- und Medienpädagogik". Seine aktuelle Forschung widmet sich dem methodischen und didaktischen Einsatz von digitalen Spielen in Bildungskontexten.

Institut Spawnpoint

Das Intitut für Computerspiel - Spawnpoint, das Martin Geisler mitbegründet hat und leitet, versteht Computerspiele als Kulturgut, Ausdrucksform und Kommunikationsmittel. Mit ihm verfolgt Geisler das Ziel, Spielende und Nicht-Spielende zu einem reflektierten Umgang mit Computerspielen anzuregen. Er organisiert Projekte, Veranstaltungen und Diskussionen zum Thema und fungiert als fachlicher Ansprechpartner in der Auseinandersetzung mit dem Thema Computerspiel.

Zuletzt aktualisiert: 02. September 2019, 16:27 Uhr