Das MEDIEN360G-Gaminglexikon gamescom – Ein Ort, sie zu treffen

Jedes Jahr im August pilgert die Videospielgemeinschaft nach Köln zur gamescom, um sich über aktuelle Trends und Hypes zu informieren. Die Messe hat aber noch mehr zu bieten.

gamescom [ɡeɪmzkɒm], Substantiv

Jeder, der sich für Videospiele interessiert, hat von ihr gehört: Die „gamescom“ in Köln ist die bestbesuchte Messe im Bereich Computer- und Videospiele weltweit. 2017 meldete die Veranstaltung mehr als 350.000 Besucher. Damit schlägt sie internationale Konkurrenzveranstaltungen wie die Electronic Entertainment Expo (E3) in Los Angeles und die Tokyo Game Show.

Start in Leipzig

Bevor die Veranstaltung im Jahr 2009 nach Köln umzog, wurde sie von 2002 bis 2008 unter dem Namen „Games Convention“ insgesamt sieben Mal auf der Leipziger Messe veranstaltet. Seit 2018 ist „game“, der Verband der deutschen Games-Branche , der Träger der gamescom. Bis dahin wurde die Messe durch den „Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware“ ermöglicht, der bereits die Games Convention in Leipzig unterstützte.

Neu und retro

Es gibt auf der gamescom nicht nur Neues zu bestaunen und auszuprobieren. Neben der Präsentation aktueller Titel und Entwicklungen der Computer- und Videospielbranche ist die Sonderschau Retro Gaming etablierter Teil der gamescom. Hier soll den Besuchern der Messe die Geschichte der Videospiele näher gebracht werden. Ein großer Bereich mit Ausstellungsstücken lädt hier zum Spielen und Informieren ein.

Groß und wichtig

Neben den immer weiter steigenden Besucherzahlen lässt sich die zunehmende Relevanz der gamescom noch an etwas anderem ablesen. Neben den zahlreichen privaten Besuchern zeigt sich auch die Politik mehr und mehr interessiert an der Veranstaltung – 2017 wurde die gamescom zum ersten Mal von Bundeskanzlerin Angela Merkel eröffnet. Und auch 2018 werden die großen und kleinen Parteien Deutschlands neben vielen weiteren gesellschaftlichen Vertretern wieder dabei sein. Dafür verantwortlich sind auch die Unterveranstaltungen und Kongresse, die im Rahmen der Messe stattfinden, wie beispielsweise der „gamescom congress“: Hier werden in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal die Potentiale von Computer- und Videospielen für Gesellschaft und Wirtschaft diskutiert.