Dreamhack in Leipzig Letsplay: Das Problem mit der Rundfunklizenz

Obwohl die Politik Abhilfe versprochen hat: Immer noch erhalten Gamer, die ihre Spiele über Plattformen wie Youtube oder twitch einem größeren Publikum live zeigen Post: Sie sollen eine Rundfunklizenz erwerben.

In Leipzig lief vom 26. bis 28. Januar 2018 wieder die Dreamhack, Deutschlands größtes eSports-Event – oder wie andere Autoren schrieben: Die größte LAN-Party des Landes. Tausende Gamer hatten ihre Computer mitgebracht und traten in verschiedenen Spielen gegeneinander an. Twitch berichtete im Livestream.

Während des Wochenendes war auch das leidige Problem mit den Rundfunklizenzen wieder ein Thema. Nach wie vor erhalten Letsplayer Post von der Landesmedienanstalt Nordrhein-Westfalen, die den Nachweis einer solchen, ziemlich teuren Lizenz verlangt. Warum das so eigentlich gar nicht geht, hat uns der Computerspiel-Kommentator Maxim Markow schon bei den Medientagen Mitteldeutschland 2017 erklärt.