"Hass ist krass. Liebe ist krasser. Barbara." Buchcover
Bildrechte: Bastei Lübbe Verlag

NetzDG, Facebook und Instagram Soziale Netzwerke löschen Werke von Barbara

"Hass ist krass. Liebe ist krasser. Barbara." Buchcover
Bildrechte: Bastei Lübbe Verlag

Die Street-Art-Künstlerin Barbara ist sowohl auf der Straße als auch im Netz ein Phänomen: Die anonyme Aktivistin engagiert sich mit Aufklebern, Sprüchen und Bildern unter anderem gegen hasserfüllte Schmierereien. Ihre Werke veröffentlicht sie bei Facebook und Instagram. Doch nach Angaben der Künstlerin haben die sozialen Netzwerke mehrere ihrer Werke gelöscht. Der Grund sei bislang unklar - möglicherweise aber aufgrund des neuen Netzwerkdurchsetzungsgesetzes.

Unter anderem haben sich die Frankfurter Allgemeine Zeitung und Meedia mit den Hintergründen beschäftigt. Laut Heise Online hat die Künstlerin mittlerweile bestätigt, dass Facebook einen Fehler bei der Löschung eingeräumt hat. Einige Werke seien mittlerweile wieder online verfügbar.

Zuletzt aktualisiert: 15. Januar 2018, 15:24 Uhr