GRIMBERG am 6. September 2018 Ein Preis für alle

Beim Deutschen Radiopreis feiern sich in der Elbphilharmonie öffentlich-rechtliche Anstalten und Privatsender gemeinsam – und ein Medium, dass sich immer noch zu zaghaft verkauft.

von Steffen Grimberg

Teaserbild für GRIMBERG – Die Kolumne am 6. September 2018: Schriftzug "06/09". 2 min
Bildrechte: MEDIEN360G

Beim Deutschen Radiopreis feiern sich in der Elbphilharmonie öffentlich-rechtliche Anstalten und Privatsender gemeinsam – und ein Medium, dass sich immer noch zu zaghaft verkauft.

Do 06.09.2018 10:26Uhr 01:35 min

https://www.mdr.de/medien360g/videokolumne-grimberg/video-228344.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Der internationale Stargast hat praktischerweise meist eine neue Platte im Gepäck – in diesem Jahr ist es Lenny Kravitz, und als Laudatoren kommen viele bekannte TV-Gesichter: Der Deutsche Radiopreis ist eine Branchenfeier im besten Sinne, bei der niemand ohne Preis nach Hause geht: In seinen elf Kategorien sind in diesem Jahr dreizehn private Sender und elf öffentlich-rechtliche Hörfunk-Wellen und Radiomenschen nominiert. Eine Übersicht über alle Nominierten, den Radiopreis an sich und wer da eigentlich in der Jury sitzt, findet sich hier.

Zuletzt aktualisiert: 06. September 2018, 11:35 Uhr