Benjamin Jagel aus Mühlhausen: Einmal Zürich und zurück

Einmal Zürich und zurück: Benjamin Jagel zog es zum Arbeiten und Leben in die Bankenmetropole Zürich. Doch nach zehn Jahren hatte er genug. Die Sehnsucht nach der Heimat führte ihn wieder zurück nach Mühlhausen.

Benjamin Jagel aus dem thüringischen Mühlhausen hat zehn Jahre als Bankkaufmann in der Schweiz gearbeitet. Dann kam das Heimweh und er zog wieder im Haus der Eltern ein. Inzwischen hat er Arbeit und eine kleine Wohnung gefunden.

Als ehrenamtlicher Box-Kampfrichter der Schweizer Nationalmannschaft sucht er in seiner Heimat auch wieder den Kontakt zu seinem alten Boxclub. Auch die vielen schönen Plätze seiner Heimat entdeckt er neu, etwa den thüringischen Hainich mit seinem malerischen Baumkronenpfad.

Baumkronenpfad im Herbstwald im Nationalpark Hainich 2 min
Bildrechte: imago/imagebroker

Benjamin Jagel aus dem thüringischen Mühlhausen hat zehn Jahre als Bankkaufmann in der Schweiz gearbeitet. Nun ist er zurückgekommen und entdeckt seine alte Heimat neu.

MDR FERNSEHEN Do 10.09.2020 19:50Uhr 02:06 min

https://www.mdr.de/meine-heimat/benjamin-hainich-baumkronenpfad-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Ein Mann steht auf einer aussichtsplattform 25 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Benjamin Jagel aus dem thüringischen Mühlhausen hat zehn Jahre als Bankkaufmann in der Schweiz gearbeitet. Dann kam das Heimweh und er zog wieder ins Elternhaus ein. Inzwischen hat er Arbeit und eine Wohnung gefunden.

Doku-Soap Do 10.09.2020 19:50Uhr 24:47 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Einmal Westen und zurück | 10. September 2020 | 19:50 Uhr