Moderator Hartmut Schulze-Gerlach
Bildrechte: MDR/Axel Berger

Muck verabschiedet sich von „Damals war’s“

Hartmut Schulze-Gerlach macht Schluss: Nach 23 Jahren verabschiedet er sich am 14. Oktober von seinem Fernsehpublikum. „Damals war’s“ übernimmt ab November 2018 Wolfgang Lippert.

Moderator Hartmut Schulze-Gerlach
Bildrechte: MDR/Axel Berger

Seit 40 Jahren ist er einer der populärsten Allround-Künstler: Hartmut Schulze-Gerlach alias "Muck"! Seit 1993 lädt er monatlich im MDR zur Oldie-Show "Damals war's". Nun gab er seinen Abschied vom Fernsehpublikum bekannt.

Er habe bereits vor zwei Jahren beschlossen, die Moderation von „Damals war‘s“ im Herbst 2018 zu beenden, erklärte Muck am Montag in einer Pressemitteilung.

Ich möchte mich neuen Projekten widmen. Dem MDR danke ich für das Vertrauen und den Zuschauern und Zuschauerinnen für ihre Treue.

Seine Nachfolge wird ab November Wolfgang Lippert übernehmen. Die beliebte Unterhaltungssendung ist eine der erfolgreichsten im MDR Fernsehen.

Musikalisches Multi-Talent aus Radebeul

Sein Spitzname "Muck" stammt noch aus Kindertagen - und ist bis heute sein Markenzeichen. Geboren wurde er am 19. Februar 1948 in Radebeul bei Dresden. Nach Abschluss der Schule und einer Baufacharbeiterlehre tingelte er in den "wilden 60ern" zunächst als Kraftfahrer, Hafenarbeiter, Tankwart, Briefträger und als "Beat"-Musiker in verschiedenen Bands. 1976 singt er erstmals unter dem Pseudonym Muck und landet gleich einen Volltreffer. Gleich der erste Song „Isabell“ wird ein Hit. Ebenso "Hey, kleine Linda" auf seiner Debüt LP 1977. Mit einer anderen bekannten kleinen Linda, der Sängerin Linda Feller, verbindet ihn übrigens eine große Freundschaft unter Kollegen. Neben seiner Tätigkeit als Sänger macht er sich auch als Komponist und Arrangeur einen Namen, schreibt u. a. für Andreas Holm, Thomas Lück und Hauff & Henkler insgesamt über 400 Titel.

1982 beginnt er seine Karriere als Fernsehmoderator mit der DDR-Talentsendung "Sprungbrett". In dieser Sendung hatten unter anderem Stars wie Linda Feller und Uta Bresan ihre ersten Auftritte.

Hartmut Schulze-Gerlach lebt mit seiner Frau Anja, einer freischaffenden Fernsehproduktionsleiterin, und den beiden Kindern seit 2003 auf einem ehemaligen Bauernhof auf Rügen.

Bilder aus seiner Privatsammlung

Hartmut Schulze Gerlach: Viele kennen ihn als Sänger, die meisten als Moderator und Insider als begnadeten Komponisten. Für die neue "Damals war's"-Seite hat er private Fotos herausgesucht. Viel Spaß beim Anschauen!

Hartmut Schulze-Gerlach
Hartmut Schulze-Gerlach als Sechsjähriger auf einem Roller in seiner Heimatstadt Radebeul. Bildrechte: Hartmut Schulze-Gerlach
Hartmut Schulze-Gerlach
Hartmut Schulze-Gerlach als Sechsjähriger auf einem Roller in seiner Heimatstadt Radebeul. Bildrechte: Hartmut Schulze-Gerlach
Hartmut Schulze-Gerlach
Faschingszeit: Passend zu seinem Geburtstort Radebeul (Sterbeort von Karl May) hat sich der kleine Hartmut als Indianer verkleidet. Bildrechte: Hartmut Schulze-Gerlach
Hartmut Schulze-Gerlach
Schon früh hat die Musik im Leben von Hartmut Schulze-Gerlach (li) eine große Rolle gespielt. Ein Vorbild war für ihn sein großer Bruder (re). Bildrechte: Hartmut Schulze-Gerlach
Hartmut Schulze-Gerlach
Teenagerzeit: Ganz im Trend der Zeit: Hartmut mit langem Haar. Bildrechte: Hartmut Schulze-Gerlach
Hartmut Schulze-Gerlach
Hartmut (unten rechts) in seiner ersten Band. Bildrechte: Hartmut Schulze-Gerlach
Hartmut Schulze-Gerlach
Hartmut in den 60er-Jahren mit Kuschelbär und Zigarette! Bildrechte: Tassilo Leher
Hartmut Schulze-Gerlach
Aber auch Kochen konnte Hartmut Schulze-Gerlach bereits als ganz junger Mann. Bildrechte: Tassilo Leher
Hartmut Schulze-Gerlach
Hartmut mit Gitarre beim Auftritt im DDR-Fernsehen. Bildrechte: Herbert Schulze
Hartmut Schulze-Gerlach
Hier wird Hartmut Schulze-Gerlach bei einem Auftritt in einem Zoo gefilmt. Bildrechte: Herbert Schulze
Hartmut Schulze-Gerlach
Hartmut als Moderator der Sendung "Sprungbrett". Er präsentierte die Sendung von 1981 bis 1989. Bildrechte: Hansjoachim Mirschel
Hartmut Schulze-Gerlach
Im Januar 1985 auf der "Sprungbrett"-Couch: Die Gruppe Karat. Rechts neben Hartmut Schulze-Gerlach der damalige Frontmann der Band Herbert Dreilich Bildrechte: Hansjoachim Mirschel
Hartmut Schulze-Gerlach
Die Schauspielerin Marijam Agischewa war im April 1985 Gast in der Sendung "Sprungbrett". Bildrechte: Hansjoachim Mirschel
Hartmut Schulze-Gerlach
Nicht nur Musiker wurden zu "Sprungbrett" eingeladen. Im August 1985 konnte der Zauberer Peter Kersten (Künstlername Zauberpeter) in der Show von Hartmut Schulze-Gerlach sein Können zeigen. Bildrechte: Hansjoachim Mirschel
Hartmut Schulze-Gerlach
Im Oktober 1986 war der Schauspieler Walter Plathe bei Hartmut Schulze-Gerlach zu Gast. Bildrechte: Hansjoachim Mirschel
Hartmut Schulze-Gerlach
In Szene gesetzt. Bildrechte: Günter Gueffroy
Alle (15) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | „Damals war’s“ | 05. August 2018 | 20:15 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 02. August 2018, 16:51 Uhr