Waffenrod-Hinterod – das Dorf mit Zukunft

Bildergalerie Unser Dorf hat Wochenende

Ein halbes Dutzend Menschen belädt einen großen, mit Strohballen geschmückten Anhänger mit Holzbänken.
Die Elterninitiative ist eine treibende Kraft in Waffenrod-Hinterrod. Sie ist stolz auf den Sieg im Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft". Voller Selbstbewusstsein schmücken die Eltern deshalb zum ersten Mal einen Umzugswagen fürs Eisfelder Kuhschwanzfest. Bildrechte: MDR/Kathrin Welzel
Ein halbes Dutzend Menschen belädt einen großen, mit Strohballen geschmückten Anhänger mit Holzbänken.
Die Elterninitiative ist eine treibende Kraft in Waffenrod-Hinterrod. Sie ist stolz auf den Sieg im Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft". Voller Selbstbewusstsein schmücken die Eltern deshalb zum ersten Mal einen Umzugswagen fürs Eisfelder Kuhschwanzfest. Bildrechte: MDR/Kathrin Welzel
Ein schwarz-weiß bemaltes, detailliert geschnitztes Holzpferd auf einem Strohballen. Im Hintergrund ein Kirchturm.
Nicht fehlen darf dabei natürlich das hölzerne Schaukelpferd. Es steht für die lange Schnitztradition des Dorfes. Fast in jedem Haus wurden früher solche Holzpferde geschnitzt. Bildrechte: MDR/Kathrin Welzel
Drei Frauen in neongrünen T-Shirts decken eine Tafel mit Kuchen und anderen Backwaren.
Kuchen, Torten, Muffins – das Dorf fährt kulinarisch mächtig was auf beim alljährlichen Kinderfest. Bildrechte: MDR/Kathrin Welzel
Viele Leute sind um ein weißes Festzelt, auf dem Spielplatz und im Umkreis unterwegs.
Das Kinderfest war ursprünglich entstanden, um den Spielplatz mitten im Dorf überhaupt erst wachsen zu lassen. Aus dem Geld für Kuchen und Getränke wurden Klettergerüst, Trampolin und Holzhütte. Bildrechte: MDR/Kathrin Welzel
Das Insektenhotel steht auf einer Wiese, ein Schild warnt vor Bienen.
Das Insektenhotel im Bäumchenpark haben die Väter von der Elterninitiative in ihrer Freizeit gebaut. Jetzt muss es nur noch bevölkert werden. Bildrechte: MDR/Tino Wiemeier
Im Hintergrund des "Vorsicht Bienen"-Schilds steht der Imker und lächelt in die Kamera.
Heute ziehen die Bienen ein. Und damit die auch genug Nahrung finden, haben die Kinder extra eine bienenfreundliche Blühwiese angelegt. Bildrechte: MDR/Tino Wiemeier
Alle (6) Bilder anzeigen

So sehen Sieger aus, Sieger im Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“. Das kleine Dorf Waffenrod-Hinterod hat gerade einmal 450 Einwohner und liegt oben auf der Höhe des Thüringer Waldes. Anmutig eingekuschelt in die bergige Landschaft: Waffenrod links und Hinterrod rechts der Landstraße. Beide Dorfteile haben mächtig Dampf gemacht, um lebenswert zu bleiben, dem demografischen Wandel zu trotzen.

Als nach der Wende der Urlauberstrom nachließ, haderte das Dorf. Doch dann gründete sich 2014 eine Elterninitiative und brachte frischen Wind rein. Ein Spielplatz wurde gebaut, eine Ideenwerkstatt für Projekte im Ort gegründet. Die Leute sind wieder zusammengerückt und überlegen gemeinsam, wie man das Dorf umgestalten kann, welche Probleme unbedingt gelöst, welche Weichen gestellt werden müssen. Ein Bäumchenpark für neugeborene Kinder und schnelles Internet, ein neuer Brunnen und Bänke zum Miteinander reden.

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Unser Dorf hat Wochenende | 16. Juni 2019 | 09:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 17. Juni 2019, 10:51 Uhr

Mehr im Mdr

Panoramaansicht von Sosa im Erzgebirge
Im Westerzgebirge liegt Sosa, ein schmuckes Dorf, sauber und aufgeräumt. Etliche Tagestouristen kommen in den Ort. Vor allem im Frühjahr und Sommer. Sechs Gaststätten gibt es im Dorf. Einige mit Pension. Die etwa 2000 Einwohner sind besonders heimatverbunden. Und sie pflegen die typisch erzgebirgischen Traditionen. Bildrechte: MDR/Mathias Schaefer
Eine sattgrüne Weide, dahinter ein paar Häuser am Waldrand. + Video
Ortsansicht Waffenrod-Hinterrod Bildrechte: MDR/ Tino Wiemeier
MDR FERNSEHEN So, 16.06.2019 09:00 09:30
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand