Sächsischer Unternehmer hilft Flutopfern mit Kupfer-Herzen

Ein Unternehmer aus Markranstädt bei Leipzig hilft den Flutopfern im Ahrtal mit Kupfer-Herzen und Spendenaufrufen. Nachdem der Heizungs- und Sanitärfirmeninhaber Mike Schärschmidt von der Hochwasserkatastrophe und den vielen betroffenen Handwerks-Betrieben im Ahrtal gehört hatte, wollte er helfen. "Es gibt vielleicht Zeiten, wo man selber die Hilfe brauchen kann. Und wenn man es kann, sollte man auch die Hilfe anbieten", sagte Schärschmidt der Deutschen Presse-Agentur.

Mike Schärschmidt, Inhaber einer Heizungs- und Sanitärfirma, steht mit einem Kupfer-Herz in seiner Werkstatt.
Mike Schärschmidt, Inhaber einer Heizungs- und Sanitärfirma, steht mit einem Kupfer-Herz in seiner Werkstatt. Bildrechte: dpa

Im Internet habe er die von der Katastrophe stark beschädigte Sanitär- und Heizungsfirma Wershofen aus Bad Neuenahr-Ahrweiler in Rheinland-Pfalz gefunden. Zu seinem 45. Firmenjubiläum im Sommer hatte Schärschmidt in seine Einladung geschrieben, dass er keine Geschenke haben wolle, sondern für die Firma Wershofen Geld sammle. Bei der Spendenübergabe von 6.000 Euro in Bad Neuenahr-Ahrweiler sei er allerdings geschockt gewesen. "Das war nur ein Tropfen auf dem heißen Stein", sagte Schärschmidt.

Danke für alle, die mit gespendet haben und vor allen Dingen an die Berufskollegen, die unterstützt haben und was ganz wichtig ist, natürlich ein großes Dank an mein eigenes Team. Die haben da alle mitgemacht.

Mike Schärschmidt
Ländliches Hotel im Ahrtal: Oberer Teil unversehrt, untere Etage verwüstet mit viel Schutt; im Hintergrund Wald
Zerstörtes Haus im Ahrtal Bildrechte: imago images/blickwinkel

So kam er auf die Idee an zwei Tagen in seiner Firma Kupfer-Herzen zu bauen und diese zu verkaufen. Parallel habe er zusammen mit der Firma Wershofen das gemeinnützige Spendenkonto "Ein Herz fürs Ahrtal" eröffnet und Aufrufe gestartet. Insgesamt sind bei den Aktionen rund 67.000 Euro auf das Konto eingegangen. Laut Schärschmidt ist das Geld auf acht weitere Handwerks-Betriebe im Ahrtal aufgeteilt worden. Das Spendenkonto läuft weiter, der 54-Jährige plane bereits die nächste Aktion an Weihnachten.

Quelle: dpa

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR um 4 | 08. November 2021 | 16:00 Uhr