Schieferbergbau in Thüringen - Bis 1961 arbeiteten im Schieferbergwerk Lehesten auch Bergbauer aus Bayern, Günter Hoderlein aus Reichenbach war einer von ihnen.
Bildrechte: dpa

Wer möchte mal Schiefer-Handwerker sein?

Im Thüringer Schieferpark Lehesten gibt es noch eine sogenannte Spalthütte. Hier können Sie unter fachkundiger Anleitung Schiefer spalten und zuschneiden. So, wie es die Dachdecker heute noch tun. Bewerben Sie sich hier!

Schieferbergbau in Thüringen - Bis 1961 arbeiteten im Schieferbergwerk Lehesten auch Bergbauer aus Bayern, Günter Hoderlein aus Reichenbach war einer von ihnen.
Bildrechte: dpa

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Sicherheitsabfrage

Bitte geben Sie folgende Zahlen ein:

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Panoramaansicht von Sosa im Erzgebirge
Im Westerzgebirge liegt Sosa, ein schmuckes Dorf, sauber und aufgeräumt. Etliche Tagestouristen kommen in den Ort. Vor allem im Frühjahr und Sommer. Sechs Gaststätten gibt es im Dorf. Einige mit Pension. Die etwa 2000 Einwohner sind besonders heimatverbunden. Und sie pflegen die typisch erzgebirgischen Traditionen. Bildrechte: MDR/Mathias Schaefer