Made in GDR Made in GDR: Es lebe das Dederon - Das Einkaufsnetz

Es ist die Alternative zur Plastiktüte - das legendäre Einkaufsnetz aus Dederon! Schon zu DDR-Zeiten durfte das Netz in keiner Handtasche fehlen. Es passt in jede Hand- oder Hosentasche und kann unglaublich viel tragen!

Gründe für den Erfolg der Einkaufsnetze gab es viele. Die bunten Mini-Einkaufsnetze aus Dederon waren sehr stabil gearbeitet und unglaublich dehnbar – wahre Platzwunder. Dem geringen Platzbedarf stand die große Tragkraft für das Eingekaufte gegenüber. Die Netze konnten platzsparend in der kleinsten Handtasche mitgenommen werden. Bis zu 12 Flaschen Bier sollen der Legende nach hinein gepasst haben. Da es in den Verkaufsstellen der Republik nur vereinzelt Plastiktüten gab, wurden die Dederon-Taschen, auch wegen ihrer Wiederverwendbarkeit, zum Renner. Doch nicht nur bei Einkäufen, auch zum Lagern von Obst oder Gemüse wurden sie von den DDR-Bürgern gern genutzt.

Logo MDR 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mi 16.10.2019 15:53Uhr 00:49 min

https://www.mdr.de/meine-heimat/video-Made-in-GDR-das-Einkaufsnetz-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video