MDR überträgt zahlreiche Ostergottesdienste

Auch wenn pandemiebedingt viele Kirchgemeinden auf Präsenzveranstaltungen verzichten, müssen Christen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen nicht gänzlich auf Ostergottesdienste verzichten. Der MDR überträgt zwischen Karfreitag und Ostermontag zahlreiche Gottesdienste im Hörfunk und via Livestream im Internet.

Eine Frau steuert den live übertragenen Internet-Auftritt der Ostermesse von Bischof Gerhard Feige aufgrund der Maߟnahmen gegen das neuartige Coronavirus aus der römisch-katholischen Kathedralkirche Sankt Sebastian.
Bildrechte: dpa

Den Anfang macht am Morgen des Karfreitags MDR Kultur mit der Übertragung eines evangelischen Gottesdienstes aus der Kirche St. Peter und Paul in Erfurt-Stotternheim. Am späten Nachmittag folgt auf MDR+ ein Livestream aus der Leipziger Peterskirche, wo der Abschluss der Ökumenischen Andachtsreihe "Klagezeit" begangen wird.

Auch Gottesdienst in sorbischer Sprache wird übertragen

Am Karsamstag stehen zwei Abendveranstaltungen auf dem Programm: MDR Sachsen strahlt um 20 Uhr aus der Kirche St. Simon und Juda in Crostwitz ( Landkreis Bautzen ) im Hörfunk eine katholische Feier zur Osternacht in sorbischer Sprache aus. Später am Abend folgt auf MDR+ ein Livestream aus dem Erfurter Dom, wo Bischof Ulrich Neymeyr durch einen katholischen Gottesdienst in der Osternacht führt.

Thüringen, Heiligenstadt: Überlebensgroße Darstellungen, die das Leiden und Sterben Jesu Christi symbolisieren
Bildrechte: dpa

Am Ostersonntag haben Hörer und Zuschauer um 10 Uhr zwei Angebote zur Auswahl. MDR Kultur sendet einen evangelischen Festgottesdienst aus der St. Marienkirche in Borna ( Landkreis Leipzig ). Auf MDR+ ist ein Livestream aus dem Halberstädter Dom zu sehen: den evangelischen Gottesdienst leitet Landesbischof Friedrich Kramer. Am Morgen des Ostermontags strahlt wiederum MDR Kultur einen katholischen Gottesdienst aus der Propsteikirche St. Trinitatis in Leipzig mit Propst Gregor Giele aus.

Quelle: epd