Erstes Wochenende Motorsportarena Mülsen eröffnet

Besucher sitzen auf einer Außenrennstrecke in kleinen offenen Gokartrennwagen.
Hier können Gokarts geliehen und gefahren werden. An Rennsportwochenenden drehen Profis wesentlich schneller und lauter ihre Runden. Bildrechte: MDR/Mario Unger
Eine asphaltierte Rennstrecke mit vielen Kurven und weiß-roten Trennelementen ist in einer Gesamttotalen zu sehen.
Die Motorsportarena ist in eine ehemalige Kiesgrube gebaut worden. Laut der Betreiber ist der Lärmschutzwall zwischen acht und 20 Meter hoch. Bildrechte: MDR/Mario Unger
Besucher sitzen auf einer Außenrennstrecke in kleinen offenen Gokartrennwagen.
Hier können Gokarts geliehen und gefahren werden. An Rennsportwochenenden drehen Profis wesentlich schneller und lauter ihre Runden. Bildrechte: MDR/Mario Unger
Blick von oben auf eine Indoor-Rennstrecke für Gokartwagen. Es sind zehn Wagen unterwegs.
Die Halle ist laut der Betreiber die erste Elektro-Gokarthalle Ostdeutschlands. Die Strecke ist 440 Meter lang. Bis zu 15 Wagen können hier flüsterleise und abgasfrei ihre Runden drehen. Bildrechte: MDR/Mario Unger
In einer Halle sitzen ein Mann und ein Kind - beide mit Helm - in einem offenen Gokartwagen und schauen in die Kamera.
Dieser Vater mit seinem Sohn aus einem Nachbarort gehören zu den ersten Besuchern: "Endlich mal was los hier", finden sie. Bildrechte: MDR/Mario Unger
Drei Männer stehen vor der Außenanlage einer Rennstrecke.
Drei Köpfe aus dem Betreiberteam (v.l.n.r.): Die Geschäfsführer Michael Sachse, Roberto Urlaß und der Vorsitzende des ADAC Sachsen, Klaus Klötzner. Bildrechte: MDR/Mario Unger
Alle (5) Bilder anzeigen