Erstes Wochenende Motorsportarena Mülsen eröffnet

Eine asphaltierte Rennstrecke mit vielen Kurven und weiß-roten Trennelementen ist in einer Gesamttotalen zu sehen.
Die Motorsportarena ist in eine ehemalige Kiesgrube gebaut worden. Laut der Betreiber ist der Lärmschutzwall zwischen acht und 20 Meter hoch. Bildrechte: MDR/Mario Unger
Eine asphaltierte Rennstrecke mit vielen Kurven und weiß-roten Trennelementen ist in einer Gesamttotalen zu sehen.
Die Motorsportarena ist in eine ehemalige Kiesgrube gebaut worden. Laut der Betreiber ist der Lärmschutzwall zwischen acht und 20 Meter hoch. Bildrechte: MDR/Mario Unger
Besucher sitzen auf einer Außenrennstrecke in kleinen offenen Gokartrennwagen.
Hier können Gokarts geliehen und gefahren werden. An Rennsportwochenenden drehen Profis wesentlich schneller und lauter ihre Runden. Bildrechte: MDR/Mario Unger
Blick von oben auf eine Indoor-Rennstrecke für Gokartwagen. Es sind zehn Wagen unterwegs.
Die Halle ist laut der Betreiber die erste Elektro-Gokarthalle Ostdeutschlands. Die Strecke ist 440 Meter lang. Bis zu 15 Wagen können hier flüsterleise und abgasfrei ihre Runden drehen. Bildrechte: MDR/Mario Unger
In einer Halle sitzen ein Mann und ein Kind - beide mit Helm - in einem offenen Gokartwagen und schauen in die Kamera.
Dieser Vater mit seinem Sohn aus einem Nachbarort gehören zu den ersten Besuchern: "Endlich mal was los hier", finden sie. Bildrechte: MDR/Mario Unger
Drei Männer stehen vor der Außenanlage einer Rennstrecke.
Drei Köpfe aus dem Betreiberteam (v.l.n.r.): Die Geschäfsführer Michael Sachse, Roberto Urlaß und der Vorsitzende des ADAC Sachsen, Klaus Klötzner. Bildrechte: MDR/Mario Unger
Alle (5) Bilder anzeigen