Meine Heimat Rekordjahr für Naumburger Straßenbahn

Eine Straßenbahn der Linie 4, die Wilde Zicke, steht an einer Haltestelle in Naumburg
Eine Straßenbahn der Linie 4, die Wilde Zicke, steht an einer Haltestelle in Naumburg. Bildrechte: MDR/Andreas Manke

Die Naumburger Straßenbahn hat für 2017 einen Beförderungs-Rekord verbucht. Mit 152.000 Fahrgästen nutzten so viele Menschen die Bahn wie noch nie zuvor. Im Vergleich zu 2016 war das eine Steigerung um 13 Prozent, wie die Naumburger Straßenbahngesellschaft am Freitag mitteilte. Die Strecke war erst im Dezember um 440 Meter auf 2,8 Kilometer verlängert worden. Das sei sehr gut angenommen worden.

Eine Ursache für die steigenden Fahrgastzahlen sehen die Betreiber in der guten Anbindung Naumburgs an den Regional-Zugverkehr mit guten Anschlüssen von und nach Leipzig, Halle, Weimar, Erfurt und Jena. Außerdem würden die Fahrscheine des Mitteldeutschen Verkehrsverbundes auch in der Naumburger Straßenbahn gelten. Deren Schienenstrang soll noch einmal um rund 90 Meter verlängert werden. Baubeginn ist in etwa vier Monaten. Nach einer langen Pause fährt seit 2007 wieder eine Straßenbahn in Naumburg.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch im Fernsehen: "MDR um 4" | 05.01.2018 | 16:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 05. Januar 2018, 13:53 Uhr