Die Simson-Bande aus Thüringen

Sie sind jung und lieben alte Simson-Mopeds - das Tempo, das markante Schnurren, den unverkennbaren Duft. Alara, Arvid, Arian, Max, Nils, Anton, Jakob und Sebastian aus Gräfinau bei Ilmenau sind Simson-Liebhaber und kennen alle Details. Der MDR hat die Freunde begleitet und erklärt, warum Thüringer Jugendliche am liebsten auf einer Simson unterwegs sind.

Die Simsonbande nennt sich Zweitaktunion Thüringen. Hier posiert sie für ihren neuen YouTube-Clip.
Die Simsonbande nennt sich "Zweitaktunion Thüringen". Bildrechte: MDR/WERKBLENDE

Und so ging es mit der Simson-Bande los: Als Arvid (24) vor neun Jahren seinen Mopedführerschein in der Tasche hatte, brach bei seinen Freunden in Gräfinau das Simson-Fieber aus. Nach und nach organisierte sich jeder ein Suhler Zweirad und baute es liebevoll auf. Heute hüten sie ihre SR2s, ihre S50s und S51s wie kleine Schätze, schrauben in jeder freien Minute, treffen sich zu Ausfahrten, bauen klapprige Scheunenfunde auf oder zaubern aus einem nackigem Simsongerippe ein neues Moped.

Simsons sind Kult! Sie sind langlebig, sehen gut aus, lassen sich einfach reparieren und sie sind schneller als andere Mopeds.

Alara (21), Mitglied der Simson-Bande

Ein Jahr haben lang hat der MDR die Thüringer Simsonbande begleitet: Vom Fundort des Simsonrahmens bis hin zu Max' erstem Moped, vom Scheunenfund bei Uroma Else bis hin zu Luci erstem Ausflug mit vielen Zweirad-Freunden, von der Ersatzteiljagd auf einer Messe bis hin zum Fotoshooting für den legendären Simsonkalender. Die 6-teilige Reihe startet am 2. September um 19:50 Uhr im MDR-Fernsehen - und jederzeit in der MDR-Mediathek.

Die ersten Folgen der Doku-Soap "Die Simson-Bande"

Ein Mopedfahrer. 25 min
Ein Mopedfahrer. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Ein altes Moped. 25 min
Ein altes Moped. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Max 25 min
Max Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Endlich ist es soweit. Max soll seine erste Fahrstunde bekommen und darüber freut sich der Jugendliche riesig. Und auch sein selbst gebautes Moped nimmt immer mehr Gestalt an.

Die Simson-Bande Do 23.09.2021 19:50Uhr 24:46 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Die Simson-Bande 25 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Verschiedene Mopeds des Herstellers Simson
Die Modelle des Herstellers Simson Bildrechte: dpa

Dass die Suhler Zweiräder so schnell sein dürfen, liegt an einer Sonderregelung nach der Wende: Alle bis 1992 zugelassenen Simsons dürfen mit 60 km/h unterwegs sein, übliche Roller nur mit 45. Der Markt ist deshalb nahezu leergefegt. Um einen Suhler Zweitakter zu kaufen, brauchen Fans viel Glück, Geduld und auch etwas Geld. Denn inzwischen haben Simsons ihren Preis. In den Städten und auf dem Land - überall wollen Zweirad-Liebhaber heute die alten DDR-Mopeds fahren.

Ausflugstipp: Das Fahrzeug-Museum in Suhl (aktuelle Öffnungszeiten und Infos unter https://www.fahrzeug-museum-suhl.de/)

Hilfe zur Selbsthilfe: Videos für Simson-Reparierer

Wie reinigt man einen Vergaser? Wie tauscht man Bremsbeläge? Wie regeniert man einen Motor? Mario und Reiner Klemt aus Suhl wissen es. Vater und Sohn haben ihre Werkstatt auf dem historischen Simsongelände. Beide schrauben seit ihrer Kindheit und haben damit ihr Hobby zum Beruf gemacht. In unseren Selbsthilfe-Videos zeigen sie, wie man knifflige Reparaturen selbst meistert. Zu sehen sein werden die Videos auf dem YouTube Kanal der MDR-Sendung "Einfach Genial".

Testen Sie ihr Wissen im Simson-Quiz

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Die Simson-Bande (6-teilige Reihe ab 2. September) | 16. September 2021 | 19:50 Uhr

Mehr zum Thema Simson

Osteuropa

Mann neben Simson 2 min
Ein Mann und sein Simson-Moped Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK