Folge 5: 13.07.2019 | 19:50 Uhr

Der Spätsommer ist gekommen und Sabine Reichwein fiebert dem Höhepunkt ihres Sommers auf Hiddensee entgegen: der Tag des offenen Denkmals. Bevor die Saison zu Ende geht wird sie noch einmal viele Menschen in ihrem Garten und im Hexenhaus versammeln. Ein großes Fest! Bereits zum zehnten Mal öffnet Sabine an diesem Tag die Türen, ist bestens vorbereitet und dennoch ist die Aufregung groß. Werden genügend Menschen kommen?

Wenn in den ersten Bundesländern die Schule wieder begonnen hat, kehrt auch bei Eismann Lutz Widera und Almut Stier langsam Ruhe ein. Zeit, endlich wieder etwas gemeinsam zu machen. So ganz ohne Eis, geht es aber auch in der Freizeit nicht.

Spätsommer ist Sanddornzeit. Reinhard Schlieker sammelt noch selbst – kein gekaufter Saft kommt schließlich an den selbstgepressten heran! Aber in Neuendorf geht man es ruhig an. Nachdem zwei Eimer gefüllt sind, gibt’s ein gemütliches Zusammensein mit der Familie. Tochter Karin betreibt die Gaststätte "Boje" und die ist auch im Spätsommer immer gut gefüllt.

Ein Mann pflückt Sanddorn auf Hiddensee 2 min
Bildrechte: MDR/Günther-Bigalke GmbH

Mo 24.06.2019 11:08Uhr 01:50 min

https://www.mdr.de/meine-heimat/video-313236.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Mehr

Panoramaansicht von Sosa im Erzgebirge
Im Westerzgebirge liegt Sosa, ein schmuckes Dorf, sauber und aufgeräumt. Etliche Tagestouristen kommen in den Ort. Vor allem im Frühjahr und Sommer. Sechs Gaststätten gibt es im Dorf. Einige mit Pension. Die etwa 2000 Einwohner sind besonders heimatverbunden. Und sie pflegen die typisch erzgebirgischen Traditionen. Bildrechte: MDR/Mathias Schaefer