MDR-Doku über Radsportlegende Täve Schur wird 90 Jahre alt

Radsportlegende Gustav-Adolf Schur feiert am Dienstag seinen 90. Geburtstag. "Täve" war der bekannteste DDR-Sportler. Der Heyrothsberger gewann als erster Deutscher die Amateur-WM und die Internationale Friedensfahrt.

Der ehemalige Radsportler Gustav-Adolf «Täve» Schur.
Bildrechte: dpa

Am 23. Februar 2021 feiert Gustav Adolf "Täve" Schur seinen 90. Geburtstag. In der ehemaligen DDR wurde "Täve" zum populärsten Sportler überhaupt: Der Ausnahmeradsportler wurde 1958 und 1959 als erster Deutscher Straßen-Weltmeister bei den Amateuren. Und er wurde zweimaliger Sieger bei der Friedensfahrt, eine der wichtigsten Sportveranstaltungen der DDR.

Der MDR würdigt dieses einzigartige Sportlerleben mit einer 90-minütigen Dokumentation, in der viele seiner Weggefährten, seine Kinder und natürlich er selbst zu Wort kommen.

Alles beginnt in Heyrothsberge, einem kleinen Ort am Stadtrand von Magdeburg. Dort lebt Täve auch heute noch. Bescheiden und bodenständig. Seine fast 90 Jahre sieht man ihm nicht an - Mit Radfahren, Gymnastik und Gartenarbeit hält er sich fit.

Der kometenhafte Aufstieg eines Arbeiterkindes zum Volkshelden der DDR, seine Rolle als Sportler und stets loyaler DDR-Bürger, die Unterstützung durch seine Familie, die er während dieser ganzen Zeit erhalten hat - all das beleuchtet der MDR in der 90-minütigen Dokumentation "Legenden - Ein Abend für Gustav Adolf "Täve" Schur".

Radsportlegende Täve Schur mit Video
Radsportlegende Täve Schur Bildrechte: MDR
MDR FERNSEHEN So, 21.02.2021 20:15 21:45

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Legenden - Ein Abend für Täve Schur | 21. Februar 2021 | 20:15 Uhr