Unsere köstliche Heimat Rezept: Grömpelsuppe

Den ungewöhnlichen Namen verdankt die Grömpelsuppe den handgemachten Mehlklößchen, die das Gericht schmücken und den hungrigen Gast sättigen - das wußte auch schon Friedrich Schiller zu schätzen.

Die Grömpelsuppe
Bildrechte: MDR/Kerstin Holl

Rezept für 8-10 Personen:

Zutaten für die Brühe:

  • 5 Kg Rinderbeinscheiben (Die Suppe kann alternativ auch als Schweine- oder Hühnerbrühe zubereitet werden. Die historische Suppe entstand aus der Wurstsuppe des Schlachters)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Wacholderbeeren
  • Piment
  • Senfsaat
  • 3-4 Zwiebeln, ungeschält, halbiert
  • Wurzelgemüse nach Geschmack und Vorliebe (z.B. Möhren, Petersielienwurzel, Staudensellerie)
  • Frische Kräuter (z.B. Petersilie, Schnittlauch, Schnittknoblauch, Pimpinelle, Liebstöckel)

Zutaten für die Grömpel:

  • 300 g Mehl
  • 3-4 Eier
  • Salz
  • Muskat
  • etwas Wasser nach Bedarf

Zubereitung:

Das Rindfleisch mit reichlich kaltem Wasser und zerstoßenen Gewürzkörnen erhitzen, mehrere Stunden kochen lassen, bis das Fleisch gar ist. Wenn die Brühe zu kochen begonnen hat, Zwiebeln schwärzen: Herdplatte mit Alufolie abdecken, halbierte ungeschälte Zwiebeln mit der Schnittkante auf die Alufolie (Herdplatte) legen, und auf größter Stufe erhitzen. Sind die Schnittkanten schwarz, Zwiebelhälften zur Brühe geben und mitkochen.

Brühe lange Zeit kochen, bis das Fleisch gar ist. Anschließend Fleisch aus der Brühe nehmen, abkühlen lassen, dann von Knochen und Sehnen befreien und in mundgerechte Würfel schneiden. 20-30 Minuten vor dem Servieren das kleingeschnittene Gemüse in der Brühe bei niedriger Temperatur weich kochen (Bißfestigkeit nach persönlichem Ermessen). Ist das Gemüse gar, Liebstöckel nur max. 2 Minuten in der Brühe ziehen lassen, dann entfernen.

Für die Grömpel Mehl mit Eiern und ggfs. etwas Wasser zu einer klebrigen Masse verrühren. Mit zwei Teelöffeln kleine Klumpen abstechen und in siedendem Salzwasser gar ziehen lassen. Schwimmen die Grömpel oben (nach ca. 2 Minuten), sind sie gar und sollten aus dem Wasser geschöpft werden.

Kurz vor dem Anrichten Fleischwürfel zur Brühe (in der bereits das Gemüse gar gezogen ist), Grömpel zur Brühe.
Suppe mit frischen, kleingehackten Kräutern servieren.

Guten Appetit!

Dieses Thema im Programm MDR | "Unsere köstliche Heimat" 11.06.2017 | 16:45 Uhr