Weihnachtsstimmung in Crottendorf

Bildergalerie Unser Dorf hat Wochenende

Panoramabild von Crottendorf im Erzgebirge
Gerade einmal 4.000 Menschen wohnen im kleinen Crottendorf. Idyllisch liegt es im Westerzgebirge in der Nähe von Annaberg-Buchholz und Oberwiesenthal. Wie in vielen anderen Orten im Erzgebirge kann man auch hier Wintersport treiben... Bildrechte: MDR/Jana Herold
Panoramabild von Crottendorf im Erzgebirge
Gerade einmal 4.000 Menschen wohnen im kleinen Crottendorf. Idyllisch liegt es im Westerzgebirge in der Nähe von Annaberg-Buchholz und Oberwiesenthal. Wie in vielen anderen Orten im Erzgebirge kann man auch hier Wintersport treiben... Bildrechte: MDR/Jana Herold
In einer Manufaktur sitzen viele Leute an einer langen Tafel und stellen Räucherkerzen her.
Weithin bekannt ist die Gemeinde aber nicht für seine Pisten und Loipen, sondern vor allem für seine Räucherkerzen. Fans des Räucherwerks können im Räucherkerzenland sogar eigene Kerzen herstellen. Bildrechte: MDR/Heike Opitz
Mitarbeiter einer Manufaktur stellen Räucherkerzen her.
Fast nebenan arbeiten die Profis und deren Produktion ist um einiges größer. Mehrere Millionen Kerzen stellen diese über das ganze Jahr her, denn "genabelt" wird nicht nur in der Weihnachtszeit. Bildrechte: MDR/Heike Opitz
Ein Priester steht vor einem Altar und spricht zu einem älteren Ehepaar.
Überhaupt kann man sich über zu wenig Arbeit im Erzgebirgsdorf nicht beschweren. Für Friedrich Preißler steht sogar ein besonders schöner Teil seines Berufes an: In der Crottendorfer Kirche segnet der Pfarrer das Ehe Paar Georgi, das seine diamantene Hochzeit feiert. Bildrechte: MDR/Heike Opitz
Eine Gruppe Männer baut ein Pyramide auf.
Besonders blüht Crottendorf jedoch gegen Jahresende auf. Weihnachten steht vor der Tür und wird unter anderem durch das beliebte Pyramidenanschieben eingeläutet. Bis zum Freitag vor dem 1. Advent muss alles vorbereitet sein. Die Männer vom Bauhof geben ihr Bestes. Bildrechte: MDR/Jana Herold
Ein Mann arbeitet an einem dreidimensionalen Landschaftsbild.
Weit vor der Adventszeit beginnt auch bei Familie Günther die Vorbereitung. Wochenlang arbeiten sie an ihrem Winterberg. Auf diesem sieht man die Weihnachtsgeschichte genauso wie eine traditionelle bergmännische Mettenschicht. Und das Tolle daran – überall singt es und klingt es und bewegen sich kleine Figuren. Bildrechte: MDR/Jana Herold
Ein dreigeschossiges Haus mit erleuchtenden Fenstern.
Sind alle Pyramiden aufgestellt, Schwibbögen eingeschaltet und Stollen gebacken, ist es endlich auch Zeit für erzgebirgische Gemütlichkeit. Für die passende Atmosphäre sorgt auch das Unternehmen  Graupner. Bildrechte: MDR/Jana Herold
Eine Malerin bemalt eine Holzfigur.
Mit ihrem Weihnachtsschmuck begeistern sie nicht nur die Einwohner Crottendorfs und der Umgebung. Auf Weihnachtsmärkten in Annaberg-Buchholz aber auch Berlin oder Köln sind die Holzfiguren gefragt wie nur wenig anderes. Bildrechte: MDR/Heike Opitz
Alle (8) Bilder anzeigen

Wer Crottendorf hört, denkt meist an Räucherkerzen. Die haben nämlich das erzgebirgische Dorf berühmt gemacht. Überhaupt hat der Ort viel zu bieten - vor allem Arbeit. Auf 4000 Einwohner kommen 1700 Arbeitsplätze. Und da werden nicht nur Räucherkerzen in diversen Düften produziert.

Auch einkaufen lässt es sich gut, es gibt Arztpraxen, ein Autohaus und viele Dienstleistungsfirmen. Wenn das Jahresende in Sicht ist, wird es in Crottendorf immer gemütlicher - schließlich sind wir im Erzgebirge. Da richtet sich so langsam aber sicher alles in Richtung Weihnachten aus: Die Pyramiden werden in Crottendorf aufgestellt, die Schwibbögen in den Fenstern werden eingeschaltet und der Bäcker bäckt Stollen für alle - manche bringen sogar ihre eigenen Zutaten mit. Fehlt nur noch ein wenig Schnee - auf den warten vor allem die Wintersportler - dann wird der Lift am Schießberg angestellt.

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Unser Dorf hat Wochenende | 01. Dezember 2019 | 09:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 29. November 2019, 16:10 Uhr

Mehr im MDR

Eine Malerin bemalt eine Holzfigur. + Video
Für Weihnachtsschmuck aus Holz ist das Erzgebirge ja seit vielen Jahren berühmt. Bei Graupners in Crottendorf werden besonders feine Miniaturen gemacht. Die gehen vor allem auf die Weihnachtsmärkte zwischen Annaberg, Berlin und Köln. Bildrechte: MDR/Heike Opitz
MDR FERNSEHEN So, 01.12.2019 09:00 09:30
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand