Zwota lebt im Takt der Musik

Die Highlander-Jungbullenherde von Daniel Meisel wird auf die Sommerweide gebracht. 30 min
Die Highlander-Jungbullenherde von Daniel Meisel wird auf die Sommerweide gebracht. Bildrechte: MDR/ Heike Opitz

In Zwota dreht sich viel um Musik, denn das Dorf liegt im sogenannten Musikwinkel im sächsischen Vogtland, Tür an Tür mit Klingenthal. Seit 2013 ist das Dorf eingemeindet. Eine Schatzkiste für Fans von Akkordeons und Mundharmonikas ist das Harmonikamuseum. Und dafür, dass auch weiterhin auf den Akkordeons musiziert wird, sorgt der junge Musiklehrer Richard Wunderlich, der auch musikalischer Leiter des Akkordeonorchesters Klingenthal ist.

Bildergalerie Das Wochenende in Zwota

Richard Wunderlich ist Akkordeonvirtuose.
Richard Wunderlich ist Akkordeonvirtuose und kümmert sich in Zwota um den musikalischen Nachwuchs. Bildrechte: MDR/Tino Wiemeier
Richard Wunderlich ist Akkordeonvirtuose.
Richard Wunderlich ist Akkordeonvirtuose und kümmert sich in Zwota um den musikalischen Nachwuchs. Bildrechte: MDR/Tino Wiemeier
Eine neue Bank am Ortsrand haben die Zwotaer gebaut.
Eine neue Bank am Ortsrand haben die Zwotaer gebaut: Mit 30,70 m ist sie die längste im Vogtland. Bildrechte: MDR/ Heike Opitz
Familie Eibisch
Familie Eibisch hat vor 20 Jahren die alte Brauerei gekauft und eine Schreinerei eingerichtet, die bis vor zwei Jahren noch in Betrieb war. Heute ist sie ein kleines Privatmuseum für diverse Holzbearbeitungswerkzeuge. Bildrechte: MDR/Tino Wiemeier
Die Highlander-Jungbullenherde von Daniel Meisel wird auf die Sommerweide gebracht.
Die Highlander-Jungbullenherde von Daniel Meisel wird auf die Sommerweide gebracht. Bildrechte: MDR/ Heike Opitz
Am Hüttenbachteich treffen sich die Mitglieder vom Fischereiverein Zwota.
Am Hüttenbachteich treffen sich die Mitglieder vom Fischereiverein Zwota. Sein Wasser ist so sauber, dass es auch die seltene Ellritze gibt. Bildrechte: MDR/Tino Wiemeier
In Zwota hat das Institut für Musikinstrumentenbau seinen Sitz. Im "Reflexionsarmen Raum" wird z.B. die Akustik von Geigen oder Gitarren geprüft.
In Zwota hat das Institut für Musikinstrumentenbau seinen Sitz. Im "Reflexionsarmen Raum" wird z.B. die Akustik von Geigen oder Gitarren geprüft. Bildrechte: MDR/Heike Opitz
Detlef Kittelmann ist der Knoblauchkönig vom Vogtland.
Detlef Kittelmann ist der Knoblauchkönig vom Vogtland. Er hat als einziger Amateur bisher eine Sortenzulassung für seine selbst gezüchtete Sorte "Barettas sunshine" erhalten. Bildrechte: MDR/Heike Opitz
Alle (7) Bilder anzeigen

Hochkarätig und auch für Laien interessant ist die Arbeit des Instituts für Musikinstrumentenbau. Hier werden Instrumente in einem reflexionsarmen Raum auf ihre Akustik geprüft. Natürlich wird in Zwota auch sehr gern gesungen, vor allem das "Zwota-Lied". Das haben die Bewohner jetzt wieder angestimmt, um ihre neu angefertigte Sitzbank von sage und schreibe 30,7 Metern zu feiern. Wie die gebaut worden ist, können Sie bei "Unser Dorf hat Wochenende" sehen aus Zwota im Vogtland.

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Unser Dorf hat Wochenende | 20. Juni 2021 | 09:00 Uhr

Die Welt der Musikinstrumente

Ein Mann untersucht eine Trompete 30 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Quickiepedia - Videovorschau 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Geige 4 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

mehr im mdr

Familie Eibisch mit Video
Familie Eibisch hat vor 20 Jahren die alte Brauerei gekauft und eine Schreinerei eingerichtet, die bis vor zwei Jahren noch in Betrieb war. Heute ist sie ein kleines Privatmuseum für diverse Holzbearbeitungswerkzeuge. Bildrechte: MDR/Tino Wiemeier
MDR FERNSEHEN So, 20.06.2021 09:00 09:30
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand