Faschingsfete in Neuwürschnitz in Sachsen

Starke Vereine prägen Neuwürschnitz. Das ziemlich große Dorf liegt an der Autobahn 72, im Erzgebirgsvorland zwischen Chemnitz und Zwickau. Mittelpunkt des Dorflebens der etwa 3000 Neuwürschnitzer ist ihr Vereinshaus, eine ehemalige Schule, mit vielen Räumen und viel Platz.

Ein Wohnhaus, im Fenster leuchtende Schwibbögen und Pyramiden. 30 min
Erst zu "Maria Lichtmess" gehen in Neuwürschnitz die Schwibbogen-Lichter aus. Familie Scheibner hat in jedem Fenster einen. Auch die Pyramide wird nun wieder abgebaut. Die hölzernen Pyramiden-Bewohner dürfen weich verpackt in den Kellern überwintern. Damit ist erst Anfang Februar im Erzgebirge die Weihnachtszeit vorüber. Bildrechte: MDR/Heike Opitz

Die Vorbereitungen beim Karnevalsverein laufen hier auf Hochtouren. Drei Faschingsfeten wollen gut organisiert sein. Am Programm muss nur noch gefeilt werden. Schon ein halbes Jahr lang üben die Karnevalisten ihre Auftritte.

Bildergalerie Unser Dorf hat Wochenende

Ein Feuerwehrauto steht vor einem hohen Metallturm im Wald, Feuerwehrleute steigen hinauf.
Klar, dass auch die Freiwillige Feuerwehr im Einsatz war. Neben Feuer und Sturmschäden sind sie auch für 16 Autobahnkilometer an der A72 zuständig. Und die Feuerwehrleute können auch Rettung aus größerer Höhe. Dafür üben sie immer wieder – diesmal die Bergung einer verletzten Person am Glückauf-Turm in Oelsnitz im Erzgebirge. Bildrechte: MDR/Heike Opitz
Ein Feuerwehrauto steht vor einem hohen Metallturm im Wald, Feuerwehrleute steigen hinauf.
Klar, dass auch die Freiwillige Feuerwehr im Einsatz war. Neben Feuer und Sturmschäden sind sie auch für 16 Autobahnkilometer an der A72 zuständig. Und die Feuerwehrleute können auch Rettung aus größerer Höhe. Dafür üben sie immer wieder – diesmal die Bergung einer verletzten Person am Glückauf-Turm in Oelsnitz im Erzgebirge. Bildrechte: MDR/Heike Opitz
Erwachsene und Kinder in rot-weißer Kleidung posieren sitzend auf einer Bühnentreppe.
Kurz vor der Eingemeindung von Neuwürschnitz in die Stadt Oelsnitz hat sich der Karnevalsverein gegründet. Immer mehr Dorfbewohner machen seitdem mit. Jung und Alt stemmen jedes Jahr ein Bühnenprogramm - mit einigen tänzerischen Einlagen. Alle 200 Sitzplätze sind schon Wochen vorher ausverkauft. Bildrechte: MDR/Mathias Schaefer
Ein Mann in Sportkleidung radelt über einen geterrten Feldweg.
Pierre-Pascal Keup ist der erfolgreichste Radsportler aus Neuwürschnitz. Im vergangenen Jahr wurde er mit seinen „Kollegen“ Junioren-Weltmeister in der 4000-m-Mannschaftsverfolgung. Zum Trainieren fährt er die Straßen in der Umgebung ab. Bildrechte: MDR/Heike Opitz
Ein Paar Schaupieler auf einer Bühne in einem Gemeindehaus, davor eine Handvoll Zuschauer auf Bierbänken.
Mindestens einmal wöchentlich trifft sich die Theatergruppe. Viel gelacht wird im Saal - zur Probe und zu den Auftritten erst recht. Heitere Stücke auf Mundart spielen die Laienschauspieler, diesmal sogar in drei Akten zu je 45 Minuten Spielzeit. Auch Bühne und Saal können sich sehen lassen, denn die Neuwürschnitzer sind modern ausgestattet: mit eigener Musikanlage und Lichttechnik. Bildrechte: MDR/Mathias Schaefer
Ein Wohnhaus, im Fenster leuchtende Schwibbögen und Pyramiden.
Erst zu "Maria Lichtmess" gehen in Neuwürschnitz die Schwibbogen-Lichter aus. Familie Scheibner hat in jedem Fenster einen. Auch die Pyramide wird nun wieder abgebaut. Die hölzernen Pyramiden-Bewohner dürfen weich verpackt in den Kellern überwintern. Damit ist erst Anfang Februar im Erzgebirge die Weihnachtszeit vorüber. Bildrechte: MDR/Heike Opitz
Alle (5) Bilder anzeigen

Abseits des Kostümtrubels trainiert ein 19jähriger Radsportler. Ein Weltmeister, der mit seinem Team kürzlich Weltrekord gefahren ist. Die Schützen hingegen, die üben Salutschießen. Und in der elterlichen Garage fertigt eine Glasgestalterin Hochzeitsschmuck. Die junge Mutter ist zurückgekehrt in ihr Heimatdorf. Ohne Reue, denn in Neuwürschnitz gäbe es alles, was das Dorfleben ausmacht. Das sind vor allem viele Freizeitvereine: Orchester oder Chor, Theater oder Feuerwehr

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Unser Dorf hat Wochenende | 16. Februar 2020 | 09:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 22. Februar 2020, 09:00 Uhr

mehr im mdr

Ein alleinstehendes, braunes Altbauhaus mit zwei Etagen und Giebel, umgrenzt von einem Lattenzaun. + Video
Das Vereinshaus von Neuwürschnitz ist Dreh- und Angelpunkt für das Vereinsleben im Dorf. Musiker und Karnevalisten, die Theatergruppe, Kleingärtner und der Ortschronist haben hier ihre Räume. Bei einem Sturm vor zwei Jahren hatten sie Glück. Das Dach wurde zwar stark beschädigt, aber noch am selben Morgen konnten es die Neuwürschnitzer provisorisch selbst reparieren. Bildrechte: MDR/Mathias Schaefer
MDR FERNSEHEN So, 16.02.2020 09:00 09:30
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand