Unsere Elbe - Flussgeschichten mit Wolfgang Stumph

Die Dokumentation "Unsere Elbe - Fluss-Geschichten mit Wolfgang Stumph" erzählt von den Menschen zwischen Dresden und Hamburg, die an ihrem Ufer leben und arbeiten. Für sie ist die Elbe Alltag und Lebensraum, Fluch und Segen, eine ständige Begleiterin. Vor allem aber ist die Elbe eins: Heimat. Der MDR zeigt die Doku exklusiv als Preview am Dienstag (28.9.) im traditionsreichen Rundkino in Dresden.

Unsere Elbe - FlussGeschichten mit Wolfgang Stumph
Bildrechte: MDR/DOKfilm/Jan Urbanski

Die Elbe verbindet auf mehr als über 700 Kilometern die Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg und Schleswig-Holstein. Schauspieler Wolfgang Stumph, für den die Elbe auch eine persönliche Lebensader ist, die seine Heimat Dresden mit seiner zweiten Heimat Hamburg verbindet, trifft in seiner Dokumentation Menschen mit ihren persönlichen Fluss- und Lebensgeschichten. Quer durch die Bundesländer, dabei den Fluss immer im Blick – ob in Torgau oder Jork, in Dömitz oder Wahrenberg –, erzählen die Menschen Wolfgang Stumph, was ihr Leben an der Elbe so besonders, so einmalig macht.

Camping am Elbufer

Ein eigener Camping-Platz, das war immer der Traum von Renate und Gerhard Schult. 2000 wurde er in Lutherstadt Wittenberg (Sachsen-Anhalt) direkt am Elbufer wahr. Seitdem sind Hoch- und Niedrigwasser ihre ständigen Begleiter.
Bildrechte: MDR/DOKfilm/Jan Urbanski

Ein eigener Camping-Platz in Mitteldeutschland, das war immer der Traum von Renate und Gerhard Schult. 2000 wurde er für das Ehepaar in den besten Jahren auf dem geschichtsträchtigen Gelände der einstigen napoleonischen Festung wahr. Der „Brückenkopf“ liegt direkt gegenüber von Lutherstadt Wittenberg (Sachsen-Anhalt) unmittelbar am Elbufer. Mitten in den Instandsetzungsarbeiten traf sie 2002 das Jahrhunderthochwasser: Seitdem sind Hoch- und Niedrigwasser ihre ständigen Begleiter. Nach jeder Herausforderung wagen sie aber immer wieder den Neuanfang: leben und teilen den Traum an der Elbe.

Familiengeschichten über vier Generationen

Familie von Rautenkranz besaß bis 1952 in Darchau direkt an der Elbe einen Gasthof, der in den Jahren der Teilung als Getreidespeicher genutzt wurde. 1990 eröffnete die Familie den Gasthof wieder, nun als Café. Vier Generationen – Großmutter, Mutter, Tochter, Enkelin – erzählen vom Leben an der Grenze, der Maueröffnung und der Fähre, die heute beide Flussseiten verbindet.

Landidylle statt Großstadtstress

Von der Großstadt Berlin führte das Schicksal Jörg und Silvio Kästner aufs Land nach Wahrenberg (Sachsen-Anhalt). Erst in Teilzeit, mittlerweile dauerhaft, lebt das Ehepaar auf einem kleinen Bauernhof an der Elbe und genießt die Ruhe der ländlichen Idylle und die Dorfgemeinschaft.

Lebenstraum Schiffskapitänin

Die Arbeit auf der Elbe bei Dömitz (Mecklenburg-Vorpommern) bedeutet Carina Heckert alles: Sei es als Fährkapitänin, wo sie tagtäglich Pendelnde und Reisende in Lenzen quer über die Elbe
Bildrechte: MDR/DOKfilm/Jan Urbanski

Die Arbeit auf der Elbe bei Dömitz (Mecklenburg-Vorpommern) bedeutet Carina Heckert alles: Sei es als Fährkapitänin, wo sie tagtäglich Pendelnde und Reisende in Lenzen quer über die Elbe bringt oder als Schiffsführerin im Familienbetrieb, die hofft, bald wieder regelmäßig Elbfahrten für Touristen und Touristinnen zwischen Dömitz und Hitzacker anbieten zu können.

 Die Achse Hamburg-Dresden

Wolfgang Stumph und Arne Platzbecker am Harald-Stender-Platz, FC St. Pauli.
Bildrechte: MDR/DOKfilm/Jan Urbanski

Sein ganzes Leben hat Arne Platzbecker die Elbe fest im Blick und bewegt sich wie Wolfgang Stumph auf der Achse Hamburg-Dresden. In Dresden geboren, lebt er seit der Wende in der Hansestadt. Inzwischen ist der Jurist Abgeordneter in der Hamburger Bürgerschaft. Die Städtepartnerschaft Hamburg-Dresden ist ihm immer wieder ein wichtiges Anliegen.

„Unsere Elbe – FlussGeschichten mit Wolfgang Stumph“ ist am Sonntag, 03.10.2021 um 20.15 Uhr, zeitgleich im MDR und NDR Fernsehen und bereits ab 24.09.2021 sind die Geschichten als Serie mit fünf Folgen in der ARD Mediathek zu sehen.

Flussgeschichten zum Reinschauen

Unsere Elbe - FlussGeschichten mit Wolfgang Stumph 4 min
Bildrechte: MDR/DOKfilm/Jan Urbanski

Elbe ist Heimat. So auch Riesa in Sachsen - Katja Hähnchen hat hier eine neue Heimat gefunden. Sie ist die Sportmanagerin des SC Riesa. Ursprünglich kommt sie aus Wernigerode.

So 03.10.2021 20:15Uhr 04:17 min

https://www.mdr.de/meine-heimat/elbe-flussgeschichten-sachsen-riesa-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Unsere Elbe - FlussGeschichten mit Wolfgang Stumph 5 min
Bildrechte: MDR/DOKfilm/Jan Urbanski
Unsere Elbe - FlussGeschichten mit Wolfgang Stumph 4 min
Bildrechte: MDR/DOKfilm/Jan Urbanski

Martina Schuh und ihre Familie bewirtschaften Weinberge in Sachsen nahe Meißen. Von der Obermosel an die Elbe - das war der Weg der Familie nach der Wende.

Do 16.09.2021 11:23Uhr 04:14 min

https://www.mdr.de/meine-heimat/elbe-flussgeschichten-sachsen-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Unsere Elbe - FlussGeschichten mit Wolfgang Stumph 4 min
Bildrechte: MDR/DOKfilm/Jan Urbanski

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Unsere Elbe – FlussGeschichten mit Wolfgang Stumph | 03. Oktober 2021 | 20:15 Uhr