Unsere köstliche Heimat | MDR FERNSEHEN | 17.05.2020 | 13:45 Uhr Gebratene Tauben

Ein Film von Michael Erler

Hella Brand lebt im Thüringischen Kutzleben und liebt gebratene Tauben. Einige Rezepte hat sie von ihrer Mutter geerbt. "Gebratene Tauben im Taubentiegel" zum Beispiel sind eine alte Tradition in Thüringen, die heute aber seltener gepflegt wird.

Eine Ältere Dame beim Kochen 15 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Das Land, "wo einem die gebratenen Tauben in den Mund fliegen" war einst Teil einer Sage aus dem Schlaraffenland. Kurioserweise sollte sie in den 60er-Jahren in der DDR wahr werden. Die Regierung rief Geflügelzüchter dazu auf, Tauben zu züchten, die sich im großen Stil als Fleischtauben eignen sollten. Nach vielen Jahren der Kreuzung und Züchtung entstand die "Weiße Wirtschaftstaube". Doch aus den Plänen der "gebratenen Tauben" für die Münder der Werktätigen wurde nichts. Die Züchtung von Brathähnchen, den bekannten "Broilern" in großen Mastanlagen, erwies sich als effektiver.

"Mittelhäuser Tauben" aus Thüringen

Weiße Wirtschaftstauben aber gibt es heute noch unter einem anderen Namen. Sie heißen jetzt "Mittelhäuser Tauben" nach ihrem Ursprungsort Mittelhausen in Thüringen und erfreuen sich als Ziertauben großer Beliebtheit bei Züchtern in allen Bundesländern.

Lebensmittel aus der "Landfactur" Blankenburg

Tauben, die ausschließlich für den Kochtopf gehalten werden, sind heute eher selten, obwohl ihr zartes, dunkles Fleisch von Kennern geschätzt wird. Im thüringischen Blankenburg allerdings gibt es einen Taubenhof, in dem Fleischtauben groß gezogen werden. Frank Baumgarten ist hier der Chef. Er gehört zur Agrargenossenschaft Kirchheilingen. Neben traditionell landwirtschaftlicher Produktion, wie Getreideanbau und Schweinezucht wird in Kirchheilingen auch auf Streuobstwiesen geerntet, wird Mehl gemahlen, Öl gepresst, Saft und Marmelade hergestellt. Besucher können die Entstehung der Lebensmittel hautnah miterleben in einer "Landfactur".

Gebratene Tauben im Nest

In der Küche dieses Hauses bereitet Hella Brand die gebratenen Tauben im Taubentiegel zu. Serviert werden sie auf einem Nudelnest, das der Koch der "Landfactur", Chris Eichentopf, aus hofeigenen Produkten kreiert.

Regionales auf dem Teller

Dass Essen etwas mit Leben, mit Lebensart, mit Kultur zu tun hat, ist längst bekannt. Die Küche einer Region, eines Ortes oder einer Familie ist also weit mehr als eine bloße Rezeptsammlung. In den typischen, speziellen und einzigartigen Gerichten spiegeln sich Tradition, Vorlieben und Charakter der Menschen, zu deren Alltag sie gehören. Und die sind es, die im Mittelpunkt der Sendereihe stehen: Unsere Menschen.

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Unsere köstliche Heima | 17. Mai 2020 | 13:45 Uhr