Halberstädter Fleischersteak roh
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Unsere köstliche Heimat | MDR FERNSEHEN | 14.04.2018 | 18:00 Uhr Das Halberstädter Fleischersteak

Ein Film von Christiane Probst

Seit fünf Jahren führen die Brüder Chris und Patrick Schöne die Gaststätte "Am Sommerbad" in Halberstadt. Sie setzen eine Familientradition fort, in der von Generation zu Generation Kochkunst und gastronomisches Geschick weitergegeben werden. Schon Großvater Rolf Grüning war Küchenmeister im Jagdschloss Spiegelsberge in Halberstadt.

Halberstädter Fleischersteak roh
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Auch Vater Roland Schöne lernte Koch. Mit Anfang 20 übernahm er 1982 als jüngster Gaststättenleiter in der Geschichte der Stadt die Gaststätte "Am Sommerbad". Er stand damals vor anderen Anforderungen als seine Söhne heute. An schönen Sommertagen mussten bis zu 8.000 Badegäste versorgt werden. Nach der Wende konnte er das Haus übernehmen. Doch das Sommerbad musste 1994 schließen – und für die Gaststätte begann eine neue Ära.

Mischung aus modernem und historischem Ambiente

Gaststätte am Sommerbad in Halberstadt
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Zahlreiche Erinnerungsstücke, wie das originale Kassenhäuschen des Schwimmbades, hat die Familie bewahrt. In einer Mischung aus modernem und historischem Ambiente genießen die Gäste heute typische Gerichte der Region. Eine Spezialität des Hauses war und ist das Halberstädter Fleischersteak – nach dem Originalrezept von Großvater Rolf Grüning. Küchenchef Patrick Schöne arrangiert Schweinefilet mit Kartoffeln, Gurken, Zwiebeln, Bauchspeck und verschiedenen Gewürzen. In Folie gewickelt und im Ofen gebacken, entsteht eine köstliche Komposition. Indes kann sein Bruder Chris viel aus der Geschichte des Bades und des Hauses berichten.

Eines der modernsten Bäder Deutschlands

Das Sommerbad wurde im Jahre 1927 als eines der modernsten Schwimmbäder Deutschlands eröffnet. Von Anfang an war es mehr als ein reines Freizeitbad. Ausgestattet mit Zuschauertribünen und einem eisernen Sprungturm, fanden hier bedeutende Schwimm- und Turmspringwettkämpfe statt – wie die Deutschen Meisterschaften im Jahre 1936. Alles, was im Schwimmsport Rang und Namen hatte, kam damals nach Halberstadt.

Schwimmen macht hungrig

Der Halberstädter Schwimmverein möchte die alte Schwimmtradition der Stadt bewahren und fortsetzen. Im Jahre 1900 gegründet, hat er eine wechselvolle Geschichte hinter sich. Heute trainieren die Schwimmer regelmäßig im Freizeit- und Sportzentrum Halberstadt, direkt neben der Gaststätte "Am Sommerbad". Und Schwimmen macht hungrig. Das Halberstädter Fleischersteak ist da genau das Richtige.

Regionales auf dem Teller

Dass Essen etwas mit Leben, mit Lebensart, mit Kultur zu tun hat, ist längst bekannt. Die Küche einer Region, eines Ortes oder einer Familie ist also weit mehr als eine bloße Rezeptsammlung. In den typischen, speziellen und einzigartigen Gerichten spiegeln sich Tradition, Vorlieben und Charakter der Menschen, zu deren Alltag sie gehören. Und die sind es, die im Mittelpunkt der Sendereihe stehen: Unsere Menschen.

Rezept: Halberstädter Fleischersteak Zutaten:

• ca. 600 g Schweinefilet
• 4 Zwiebeln
• 2 Salz- oder Gewürzgurken
• 600 g Kartoffeln
• 80 g magerer Speck
• Salz, Pfeffer, Kümmel, Edelsüßpaprika, Senf, 1 Bund Petersilie
• Aluminiumfolie


Zubereitung:

Geschälte rohe Kartoffeln und Zwiebeln in dünne Scheiben schneiden, mit grob gehackter Petersilie, einer Salz-Pfeffer-Mischung und Paprika vermengen und ziehen lassen.

Eine Marinade fürs Fleisch aus Senf, gehacktem Kümmel und Paprika herstellen.

Den Speck in dünne Streifen bzw. Würfel schneiden. Das Schweinefilet in ca. 75 g große Stücke aufteilen.

Die marinierten Kartoffeln auf vier quadratischen Stücken leicht gefetteter Aluminiumfolie (ca. 30 cm x 30 cm) verteilen. Darüber den Speck geben.

Die Schweinefilets mit der Pfeffer-Salz-Mischung würzen und einseitig mit der Senfmarinade bestreichen. Dann jeweils zwei Filets für ein Päckchen auf den Speck legen.

Gewürzgurken fächern (längs schneiden) und zusammen mit einem Stängel frischer Petersilie die Schweinefilets krönen.

Die Folie als lockeres Päckchen zusammenfalten und im vorgeheizten Backofen bei ca. 240 Grad etwa 20 Minuten garen. Danach das Päckchen zu einer kleinen Schüssel formen und servieren. Zum Halberstädter Fleischersteak passt gut ein frischer Salat.

EIn Koch bei der zubereitung von Halberstädter Fleischersteaks
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Zuletzt aktualisiert: 13. April 2018, 17:30 Uhr