Winfried Glatzeder - ein Leben in Zitaten

Schnelles Denken, scharfe Zunge: Schauspieler Winfried Glatzeder ist ein gern gesehener Interviewgast. Hier finden Sie die besten Zitate aus seinen Interviews zum Nachlesen.

Winfried Glatzeder
Bildrechte: dpa

Ich lebe insofern gesund, als dass ich keinen Sport mache, habe ich noch nie gemacht. Aber ich bewege mich viel, surfe gerne, fahre Ski, reite, fahre Rad, setze den Komposthaufen um.

Interview mit der "Berliner Zeitung" 2017

Ich habe mir vorgenommen, die Rentenkasse bis zu meinem 93. Lebensjahr zu traktieren. Und wenn ich vorher gehen sollte, weiß der Totengräber immerhin schon, wo er mich beerdigen soll. Auf dem Friedenauer Friedhof neben Marlene Dietrich und Helmut Newton.

Interview mit dem General-Anzeiger 2018

Aufmerksamkeit zu bekommen war ein Grund, warum ich Schauspieler geworden bin. Der zweite war, Geld zu verdienen. Und der dritte, bei Mädchen Liebe auszulösen.

Interview mit dem Kölner Express 2015

Wenn ich zu Filmvorführungen von "Paul und Paula" eingeladen werde, gehe ich mich am Anfang verbeugen, dann trinke ich mir einen an und hinterher komme ich wieder zur Diskussion.

Interview mit der Super-Illu 2013

Ich habe eigentlich nie das Gefühl gehabt, mich zu langweilen. Vielleicht auch, weil der Beruf nicht das Wichtigste in meinem Leben ist. Ich kann auch mit mir selber ganz zufrieden sein.

Interview mit dem MDR 2005

Winfried Glatzeder wird 75

Schauspiel-Legende Winfried Glatzeder wird 75 Jahre alt. Wir blicken auf sein Leben und seine besten Filme.

Legenden - Ein Abend für Winfried Glatzeder
Winfried Glatzeder wird 1945 in Polen geboren. Er wächst in Berlin auf, studiert in Babelsberg Schauspiel. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Legenden - Ein Abend für Winfried Glatzeder
Winfried Glatzeder wird 1945 in Polen geboren. Er wächst in Berlin auf, studiert in Babelsberg Schauspiel. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Sendungsbild
"Der Mann, der nach der Oma kam" von 1972 ist eine der erfolgreichsten DEFA-Komödien aller Zeiten. Glatzeder spielt darin die Rolle des Erwin Graffunda. Bildrechte: MDR/Drefa
Die Legende von Paul und Paula" - eine Sternstunde der DEFA Geschichte und die Glanzrolle im Leben der Schauspielerin Angelica Domröse. - Auf der Spree: Während einer Liebesnacht gehen Paula (Angelica Domröse) und Paul (Winfried Glatzeder) auf eine imaginäre Reise. Paula: "Das habe ich mir immer gewünscht. Mit dem Bett unterwegs".
1973 wurde er mit "Die Legende von Paul und Paula" ein Star.
Die Paula spielte Angelica Domröse.
Bildrechte: MDR/PROGRESS Film-Verleih/Norbert Kuhröber
Kubas Vater (Winfried Glatzeder. links) und Kuba (Gregorz Ruda, rechts) lknien  bzw. steehen auf einer Wiese und blicken sich an.
1982 wurde Glatzeder aus der DDR ausgebürgert.
Seine Karriere setzte er nahtlos im Westen fort. Hier eine Szene aus der Serie "Das Geheimnis des Sagala" von 1997.
Bildrechte: MDR/TVP
Elisabeth Wiedemann als verhuschte Romanschriftstellerin Josephine Zillerthal und Winfried Glatzeder als Egon Schöller, dem wegen eines Sprachfehlers die Schauspielkarriere versagt blieb.
Auch dem Theater blieb Gatzeder treu: Mit "Pension Schöller" landete er Ende der 90er-Jahre im Theater am Kurfürstendamm einen Riesenhit. Bildrechte: MDR/RBB
Schauspieler Winfried Glatzeder
2014 macht Glatzeder bei der umstrittenen Show "Das Dschungelcamp" mit. Von der Gage kauft er sich laut BILD-Zeitung eine neue Heizung. Bildrechte: IMAGO
Michael Gwisdek, Robert Thalheim, Henry Hübchen, Antje Traue, Robert Glatzeder, Florian Panzner und Vladimir Korneev
An der Seite von Michael Gwisdek und Henry Hübchen spielt Glatzeder 2017 in dem Film "Kundschafter des Friedens". Bildrechte: IMAGO
Die Schauspieler Winfried und Robert Glatzeder
Sohn Robert Glatzeder (Jahrgang 1971) ist ebenfalls Schauspieler. Bildrechte: dpa
Alle (8) Bilder anzeigen

Gelassenheit im Alter ist Quatsch! Nein, man regt sich im Gegenteil schneller auf, wird störrischer, dreister und auch geiziger.

Interview mit der Super-Illu 2020

Ich habe Kindheit und Jugend in der DDR erlebt. Ein großer Teil meiner 34 Jahre dort war ziemlich unbeschwert. Klar, es war eine Mangelgesellschaft. Aber wir konnten trotzdem Räuber und Gendarm spielen, es waren trotzdem die ersten Liebeserlebnisse möglich. Es war trotzdem eine befreite Kindheit.

Interview mit der Mainpost 2008

Ich habe eine wunderbare Frau. Seit 46 Jahren bin ich mit meiner Marion zusammen, ich habe viele Enkelkinder. Ich kann sagen, dass ich so zufrieden bin, dass ich morgen sterben könnte und nicht das Gefühl hätte, dass mir etwas entgangen wäre.

Interview mit der BUNTE 2017

Über dieses Thema berichtet der MDR auch im Riverboat: MDR Riverboat | 24.04.2020 | 22:00 Uhr