Sachsen-Anhalt: Zoos dürfen wieder für Besucher öffnen

Zwei Elefanten spielen im Zoo Magdeburg.
Auch der Zoo Magdeburg darf wieder öffnen. Bildrechte: MDR/Leonard Schubert

In Sachsen-Anhalt dürfen Zoos, Tierparks und Botanische Gärten ab sofort wieder öffnen. Das beschloss die schwarz-rot-grüne Landesregierung am Dienstag. Demnach dürften auch ähnliche Freizeiteinrichtungen wie Tierparks und Gärten wieder für Gäste öffnen. Besucher und Einrichtungen müssten jedoch weiterhin besondere Auflagen einhalten. Tierhäuser wie Affen- oder Raubtierhäuser bleiben geschlossen, genauso wie Streichelzooanlagen, sagte Gesundheitsministerin Petra Grimm-Benne (SPD). Hygienebestimmungen seien einzuhalten.

Auch beschlossen: Maskenpflicht in Sachsen-Anhalt

Zudem beschloss die Regierung, dass die Sachsen-Anhalter von Donnerstag an beim Einkaufen sowie im öffentlichen Nahverkehr ihren Mund und ihre Nase mit einem Schal oder einer Maske verdecken müssen. In Sachsen-Anhalt gelten seit 16. März strenge Vorgaben und Schließungsanordnungen, um die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus zu verlangsamen. Seit Montag dürfen kleinere und mittelgroße Geschäfte sowie einige Dienstleister wieder öffnen.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch im Fernsehen: MDR um 4 | 21.04.2020 | 16:00 Uhr