Modern Talking 1985
Bildrechte: imago images / teutopress

Bei "Schlager oder Pflicht" Thomas Anders: Streit mit Dieter Bohlen machte Modern Talking erfolgreich

Genau 35 Jahre nach Veröffentlichung des erfolgreichsten Hits "You’re my Heart, You’re my Soul" äußert sich Thomas Anders nun erneut zum Aus von Modern Talking. Im Podcast "Schlager oder Pflicht?" spricht er über den Dauerstreit mit Dieter Bohlen.

Modern Talking 1985
Bildrechte: imago images / teutopress

Nur wenige musikalische Ereignisse haben in den vergangenen Jahrzehnten für so viel Aufsehen gesorgt, wie die beiden Trennungen von Thomas Anders und Dieter Bohlen. Schon in den 80er Jahren als sie auf der Bühne wie das perfekte Duo wirkten, knallte es heftig hinter den Kulissen. 1987 dann die erste Trennung von Modern Talking – nach nur 3 Jahren ihres Bestehens.

Was folgte war eine mediale Schlammschlacht, ein Comeback im Jahr 1998 und ein weiterer Streit, der zum endgültigen Aus der 2-Mann-Band im Jahr 2003 führte. Doch genau diese ständigen Reibereien und Auseinandersetzungen waren es, die auch zum Erfolg von Modern Talking beigetragen haben. Das verriet Thomas Anders nun im Podcast "Schlager oder Pflicht".

Die Faszination von Modern Talking macht auch unser Ying und Yang aus. Wären wir die engsten Buddys gewesen und alles wäre Friede-Freude-Eierkuchen, ich könnte mir vorstellen, dass die Karriere nicht so groß geworden wäre.

Thomas Anders Schlager oder Pflicht

Auch heute noch sei das Polarisieren in der Musik-Branche ein wichtiges Mittel, um im Gespräch zu bleiben. Verärgert oder gar traurig sei Anders über die Trennung und den Streit mit Dieter Bohlen aber nicht. Schließlich habe er Modern Talking seine Karriere zu verdanken.

Es war enorm wichtig, für unser beider Leben. Deshalb bin ich auch sehr dankbar, dass ich Modern Talking haben durfte oder auch noch habe.

Thomas Anders Schlager oder Pflicht

Genau wie Dieter Bohlen ist auch Thomas Anders mit den Songs von Modern Talking noch unterwegs und begeistert Fans auf der ganzen Welt. Seit vier Jahrzehnten hat er seinen festen Platz im internationalen Musik-Business und dabei schon über 125 Millionen Tonträger verkauft.

Er ruht sich allerdings nicht auf dem Erbe von Modern Talking aus, sondern macht auch weiterhin neue Musik - seit zwei Jahren sogar auf Deutsch. 2017 veröffentlichte er sein erstes Album in seiner Muttersprache: "Pures Leben". Ein zweites deutschsprachiges Album ist sogar schon in Arbeit. Im März 2020 soll es soweit sein.

Zuletzt aktualisiert: 09. Oktober 2019, 15:54 Uhr