Al Bano
Al Bano war auf der Schwarzen Liste der Ukraine Bildrechte: imago/ZUMA Press

Regierung nimmt ihn von der Schwarzen Liste Al Bano darf wieder in der Ukraine auftreten

Der italienische Schlagerstar Al Bano darf bald wieder in der Ukraine auftreten. Sein Anwalt teilte mit, dass mit der neuen Regierung geklärt sei, dass er von der Schwarzen Liste genommen werde.

Al Bano
Al Bano war auf der Schwarzen Liste der Ukraine Bildrechte: imago/ZUMA Press

Der 76-jährige Schlagersänger Al Bano war im März in der Ukraine auf die Schwarze Liste gesetzt worden. Das bedeutet, dass er in dem Land nicht mehr auftreten durfte. Das Kultusministerium in Kiew hatte den Sänger als Gefahr für die nationale Sicherheit bezeichnet. Hintergrund dafür waren Interviews, in denen Al Bano die russische Annexion der Schwarzmeer-Halbinsel Krim begrüßt haben soll.

Al Bano sagte dazu, dass er sich eigentlich nie für die Angelegenheit interessiert habe, er sei kein Politiker. Italienische Medien hätten ihn vor einigen Jahren zu Aussagen gebracht, die nicht in seine Kompetenz fielen. Inzwischen habe er sich mit der Materie befasst.

Ich hoffe, zu einem großen Fest des Friedens und der Musik in die Ukraine eingeladen und empfangen zu werden.

Al Bano dpa

Rechtsantwalt Cristiano Magaletti hatte der italienischen Nachrichtenagentur am 12. September mitgteilt, dass mit der neuen Regierung alles geklärt sei und diese Al Bano von der Schwarzen Liste nehmen werde.

Die traurige Geschichte des einstigen Traumpaares Romina Power und Albano Carrisi

Al Bano & Romina Power
Al Bano und Romina Power 1984 Bildrechte: imago/teutopress

Der italienische Sänger Al Bano (bürgerlich Albano Carrisi) verliebte sich Ende der 60er-Jahre in die Schauspielerin Romina Power. Das Paar heiratete 1970, da war Romina gerade einmal 19 Jahre alt. Auch beruflich wurden die zwei ein Paar und landeten mit ihren Duetten immer größere Erfolge. Vor allem in den Achtzigern gelangen ihnen Riesen-Hits wie Sharazan und Felicitá. Romina Power und Al Bano bekamen vier Kinder (1970, 1973, 1985 und 1987).

1994 verschwand die älteste Tochter Ylenia im Alter von 23 Jahren. Bis heute ist nicht geklärt, was aus der jungen Frau geworden ist. Während ihre Mutter, Romina Power, daran glaubt, dass ihre Tochter noch lebt, ist Al Bano der Meinung, dass Ylenia Suizid verübt hat. 2014 wurde sie für tot erklärt.

Die Ehe von Romina und Al Bano zerbrach an dem Leid um die verschwundene Tochter, sie wurde 1999 geschieden. Während es nach der Scheidung zu einem in den Medien ausgetragenen Rosenkrieg kam, haben sich die beiden jetzt wieder versöhnt. Sie sind zwar privat kein Paar mehr, treten aber wieder miteinander auf.

Dieses Thema im Programm: MDR SCHLAGERWELT | MDR SCHLAGERWELT | 13. September 2019 | 14:20 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 13. September 2019, 14:31 Uhr