Höchster Berg Österreichs Andreas Gabalier will den Großglockner besteigen

Er bezeichnet sich in seinen Songs als "Volks-Rock'n'Roller" und "Mountain Man". Doch jetzt will er beweisen, dass er wirklich in den Bergen zu Hause ist und setzt sich ein großes Ziel: Er will den Großglockner besteigen!

Andreas Gabalier
Er will nach ganz oben: Andreas Gabalier. Bildrechte: imago images/osnapix

Dass Andreas Gabalier alles andere als unsportlich ist, sieht man sofort, wenn man einen Blick auf seine Social-Media-Kanäle wirft. Er zeigt sich gerne beim Laufen, beim Mountainbiken oder einfach beim Wandern. Die nächste Wanderung, die der Volks-Rock'n'Roller angehen wird, ist aber auch für ihn eine große Herausforderung. Andreas Gabalier will auf den Großglockner, den höchsten Gipfel Österreichs. Doch auch bei dieser anstrengenden Wanderung packt ihn der Ehrgeiz. Gegenüber dem österreichischen "Kurier" sagte er:

Ich kann nicht auf halbem Weg kehrtmachen, ich muss immer ganz hinauf. Bevor man das Gipfelkreuz nicht angreift, war es keine Bergtour.

Andreas Gabalier kurier.at
Großglockner
Beliebtes Reiseziel: Der Großglockner. Bildrechte: imago images/Eibner Europa

Weiter verrät der 36-Jährige, dass er früher immer mit seiner ganzen Verwandschaft in den Bergen gewesen sei. Gabalier ist in Friesach in Kärnten zur Welt gekommen. Das Bundesland ist auch die Heimat des 3.798 Meter hohen Großglockner. Doch gerade dieser Gipfel fehlt ihm noch.

Der Musiker ist in seiner Freizeit oft sportlich in den Bergen aktiv. Einmal pro Woche gehe er Laufen, zwei Mal pro Woche sei er mit dem Mountainbike unterwegs. Die Berge haben für ihn in den letzten zehn Jahren jedoch noch "eine ganz andere Bedeutung bekommen". Im Gespräch mit dem "Kurier" bezeichnet er sie mittlerweile als seinen "Ruhepol".

Zwischen dem turbulenten Öffentlichkeitsdasein und den medialen Tumulten habe ich beim Berggehen immer meine Ruhe und den körperlichen Ausgleich gefunden.

Andreas Gabalier kurier.at

Andreas Gabalier ist nicht der einzige Schlagerstar, der sich eine bergige Herausforderung gestellt hat. Erst vor kurzem bestieg Beatrice Egli nach langem Training das schweizerische Matterhorn und dokumentierte ihre Vorbereitung und den Aufstieg auf Social Media.

Starten will Andreas Gabalier am Samstag, den 18. September. Begleitet wird er beim Aufstieg von einem Kamerateam. Außerdem möchte der Sänger seine Fans auch auf Facebook und Instagram immer auf dem Laufenden halten.

Dieses Thema im Programm: MDR SCHLAGERWELT | 14. September 2021 | 14:55 Uhr