Sängerinnen verarbeiten Corona-Zeit Anita und Alexandra Hofmann melden sich mit ihrem Video "Wilde Zeiten" zurück

Sie lassen sich nicht aufhalten: Anita und Alexandra Hofmann sind mit ihrem neuen Video zurück und behandeln darin bildlich ihre Zeit während der Coronakrise - mit Autokino-Konzerten und Video-Anrufen.

Anita Hofmann und Alexandra Geiger
Musikalische Schwestern: Anita und Alexandra Hofmann. Bildrechte: imago images / STAR-MEDIA

Wenn sie kommen, dann gibt es Emotionen pur: Anita und Alexandra Hofmann. Ihre neue Single hat das Schlager-Geschwisterpaar "Wilde Zeiten" getauft, am 24. Juli soll dann das gleichnamige Album folgen. Passend zum Titel haben die beiden Schwestern ein Musikvideo produziert, das Lust auf Sommer und gute Musik macht. Aber nicht nur die gute Laune soll zelebriert werden, das Video behandelt auch die aktuelle Situation in der Corona-Pandemie und die außergewöhnliche Zeit, in der wir gerade alle leben. So sieht man zum Beispiel Bilder von Auftritten der beiden in einem Autokino vor hupenden Wagen und auch der Kontakt zu den Kollegen kommt nicht zu kurz - aber eben auf besondere Weise.

Prominente Unterstützung

Denn die beiden Vollblutmusikerinnen sind nicht allein in ihrem Video. Während sie tanzend und singend den Sommer feiern, melden sich Stars wie Andy Borg, Ross Antony, More than Words, Anna-Carina Woitschack und Stefan Mross und Christian Schild von Voxxclub per Videocall - eine Art der Kommunikation, die uns in der Coronakrise allen mittlerweile gut vertraut und Alltag geworden ist. Trotz der Entfernung feiern sie alle gemeinsam mit Anita und Alexandra. Und wir feiern natürlich mit.

Am 22. Juli werden die beiden zu Gast im Radiostudio bei MDR SCHLAGERWELT sein. Sie werden bei einem „Kaffeekränzchen“ mit Moderator Andreas Kallwitz darüber plaudern, wie sie die Corona-Zeit bisher überstanden haben und was ihr neues Album „Wilde Zeiten“ damit zu tun hat. Ein kurzes Interview mit den beiden Sängerinnen wird gleich am Mittwochnachmittag in der MDR SCHLAGERWELT zu hören sein, das komplette Kaffeekränzchen läuft an einem Sonntagnachmittag Anfang September.

Multi-Instrumentalistinnen

Die beiden Schwestern Anita und Alexandra stammen aus dem baden-württembergischen Sigmaringen und können nicht nur singen. Beide beherrschen verschiedene Instrumente wie etwa Trompete, Alphorn, Hörner und Xylophon (Anita) und Klavier, Saxophon und Flöten, Gitarre, Harfe, Akkordeon und Steirische Harmonika, Hackbrett und Lyra (Alexandra). Bis 2012 traten die Schlagerstars unter dem Namen die "Geschwister Hofmann" auf.

Dieses Thema im Programm: MDR SCHLAGERWELT | MDR Schlagerwelt | 22. Juli 2020 | 15:00 Uhr