Beatrice Egli verzweifelt am Herd

Ihr Zuhause ist die Bühne, doch nun hat sich die Schweizer Sängerin in etwas Neuem ausprobiert. Sie tauschte das Mikrofon gegen die Kochschürze. Allerdings mit überschaubarem Erfolg.

Dreharbeiten zur 100. Sendung 'Musik für Sie' - Beatrice Egli
Sie nimmt ihr Scheitern gelassen: Beatrice Egli. Bildrechte: MDR/Saxonia Entertainment/Michael Kremer

Auf ihrem Instagram-Profil zeigte sich Beatrice Egli Anfang der Woche verzweifelt. Ihr Tag habe eigentlich ganz gut begonnen, aber überhaupt nicht gut geendet, sagte sie. Grund für ihre Verzweiflung war ein TV-Auftritt, den sie sich wohl etwas anders vorgestellt hatte.

Rührei statt Omelett

Beatrice Egli steht derzeit für die Kochshow "MasterChef" des Pay-TV-Senders Sky vor der Kamera. Bei der Show muss sie sich zusammen mit anderen Prominenten verschiedenen Koch-Herausforderungen stellen. Schon die erste Aufgabe ließ Betarice Egli jedoch verzweifeln - und das, obwohl die Aufgabe machbar schien. Sie sollte ein Omelett machen. Am Ende war es aber eher ein Rührei, wie sie selbst sagte. Beatrice Egli rechnete sogar knallhart mit ihren Kochkünsten ab: Es habe nicht einmal geschmeckt. Doch wer sie kennt, weiß, dass sie immer positiv bleibt und sich die Laune so schnell nicht vermiesen lässt.

Hochkarätige Jury

Um die Jury von sich zu überzeugen, muss sich Beatrice Egli aber wirklich noch steigern. Die besteht nämlich aus den Starköchen Ralf Zacherl, Meta Hildebrand und Nelson Müller. Sollte sie die Show am Ende gewinnen, winken ihr 25.000 Euro, die sie einem guten Zweck spenden kann.

Aber egal, wie weit sie bei der Kochshow am Ende kommt, wir sind uns sicher: Zumindest auf der Bühne ist sie unschlagbar.

Zuletzt aktualisiert: 23. Januar 2020, 16:41 Uhr