Ben Zucker spricht im Riverboat Klartext Ben Zucker: "Ich glaube, ich hatte ein halbes Jahr jeden Tag einen sitzen"

Ben Zucker hat sichtbar abgenommen. In der MDR-Talkshow Riverboat sagte er jetzt, dass das vor allem darauf zurückzuführen ist, dass er keinen Alkohol mehr trinkt. Durch den Lockdown war Ben in eine tiefes Loch gefallen und hatte "ein halbes Jahr jeden Tag einen sitzen".

Ben Zucker
Bildrechte: dpa

Alkoholmissbrauch ist noch immer ein Tabu-Thema. Umso bewundernswerter, dass Ben Zucker in der MDR-Talkshow "Riverboat" darüber gesprochen hat, dass er ein halbes Jahr lang jeden Tag Alkohol getrunken hat. Er hätte es nicht erzählen müssen, eigentlich ging es nur darum, dass er schlanker geworden ist. Bisher hatte der Sänger seine Gewichtsabnahme mit regelmäßigem Sport und gesunder Ernährung begründet. Doch der 37-Jährige spricht in der Talkrunde Klartext.

Dann kam März und dann war Lockdown. Da wusste ja noch keiner, wie lange es anhält und was passiert jetzt? Dann war schnell klar, die Sommer-Open-Airs werden schon mal ausfallen. [...] Ich bin dann in ein kleines tiefes Loch gefallen und habe mich sehr ungesund ernährt. Ich hatte ja nichts zu tun mehr, war so ein bisschen ziellos, habe mehr Alkohol getrunken, viel mehr tatsächlich. Ich hatte, ich glaube, ein halbes Jahr jeden Tag einen sitzen, würde ich fast behaupten.

Ben Zucker Riverboat | 14.05.2021
Ben Zucker (Cover)
Das aktuelle Album von Ben Zucker "Jetzt erst recht". Bildrechte: Universal Music

Auf die Frage des Moderators Jörg Kachelmann, wie er denn die Kurve bekommen hätte, antwortet Ben wieder grundehrlich: "Es ist natürlich primär Eitelkeit, ganz klar. Ich habe mich gesehen vorm Spiegel und dann …".
Ben Zucker erzählt, dass er seitdem komplett auf Alkohol verzichtet, seine Ernährung umgestellt hat und einen stringenten Sportplan einhält. Begonnen habe er damit, 10.000 Schritte am Tag zu gehen. Insgesamt hat der Sänger 17 Kilogramm abgenommen und wiegt jetzt um die 78 Kilogramm. Seiner Meinung nach gehen 80 Prozent seiner Gewichtsabnahme auf das Konto des Alkoholverzichts.

Jetzt freut sich der sympathische Musiker, der seine Fans liebevoll "Zuckerbande" nennt, auf den Herbst, denn im September steht ein Konzert in der Berliner Wuhlheide an und im nächsten Jahr soll dann endlich seine verschobene zweite Arena-Tour starten. Dann kann er seinen Fans endlich sein neues Album "Jetzt erst recht" persönlich vorstellen.

 

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Riverboat | 14. Mai 2021 | 22:00 Uhr