Videopremiere von "Ich weine nicht um dich" Wow - Neues Video von Ben Zucker überrascht!

Feuer, Schläge, Blut - das neue Video zum Song "Ich weine nicht um dich" von Ben Zucker überrascht und ist in der Schlagerwelt ungewohnt. Der Mann mit der Reibeisenstimme zeigt sich von einer bisher ungekannt harten Seite, seine Botschaft jedoch ist positiv und stark.

Ben Zucker live in der Berliner Mercedes-Benz-Arena am 30.11.19
Ben Zucker auf der Bühne Bildrechte: imago images/POP-EYE

Ben Zuckers neuestes Video zu seinem Song "Ich weine nicht um dich" scheint eine Mischung aus Rammstein und Schlager zu sein. Das neue Video, das am 28. Mai Premiere feiert, auch. Ben geht im wahrsten Sinne des Wortes durchs Feuer, prügelt sich, steckt Schläge ein, springt von Mauern und zeigt im dämmrigen Raum seine muskulösen tätowierten Arme. Seine raue Stimme passt zur düsteren Athmosphäre des Drehorts.

Ben Zucker
Ben Zucker: Er hat sich verändert. Bildrechte: Chris Heidrich

Das Thema des Songs, enttäuschte Liebe, ist alt wie die Menschheit. Bei "Ich weine nicht um dich" klingt jedoch nicht nur Schmerz und Trotz mit, sondern auch Stärke und die Hoffnung auf Glück. Und bis dahin sollte man nicht einfach nur warten, sondern sein Leben trotz allem leben. Die Botschaft des Songs an alle, die sich in dieser Lage befinden, ist, dass man sich auch selbst genügen kann, dass man nicht immer eine bessere Hälfte braucht, um "ganz" zu sein und sich gut zu fühlen. Ben selbst bezeichnet diesen Song als perfekten Trennungssong.

Das wollte ich erreichen: Zu zeigen, dass man sich auch aus einer ausweglosen Situation immer rausheben kann und immer auch das positive sehen muss.

Ben Zucker Universal Music

Dieses Thema im Programm: MDR SCHLAGERWELT | MDR SCHLAGERWELT | 28. Mai 2021 | 15:20 Uhr