Christoff de Bolle
Nach Herz-OP wieder fit: KLUBBB3-Bandmitglied Christoff de Bolle Bildrechte: IMAGO

Gute Nachricht nach Herz-OP Christoff von KLUBBB3 auf dem Weg der Besserung

Großes Aufatmen! KLUBBB3-Sänger Christoff ist nach seiner Herz-OP im Januar weiterhin auf dem Weg der Besserung. Zu Hause umsorgt wird er nicht nur von seinem Verlobten Ritchie, sondern auch von Weimaraner-Welpe Ralph.

Christoff de Bolle
Nach Herz-OP wieder fit: KLUBBB3-Bandmitglied Christoff de Bolle Bildrechte: IMAGO
Screenshot eines Bildpostings auf dem Socialmedianetzwerk Instagram. Zu sehen ist ein Hund mit einem Herz und niederländische Schrift.
Ich bin Ralph - ein kleiner Weimaraner Bildrechte: MDR/Instagramm/Christoff

Gute Nachrichten von Christoff de Bolle! Der KLUBBB3-Sänger hat seine Herz-Operation Anfang Januar gut überstanden - und ist längst wieder zu Hause bei seinem Verlobten Ritchie. Dem hatte Christoff im Oktober live in der Fernsehsendung "SCHLAGERBOOOM" einen Heiratsantrag gemacht. Außerdem wird Christoff von einem neuen Familienmitglied getröstet: dem Weimaraner-Welpen Ralph.

Wie die belgische Zeitung "Het Laatste Nieuws" berichtet, hatte der 42-Jährige Probleme mit einer Herzklappe und musste sich deshalb einer OP unterziehen:

Als ich nach den Ferien anfing zu trainieren, wurde mir plötzlich schlecht. Sie brachten mich sofort in die Notaufnahme.

Christoff de Bolle www.schlagerplanet.com

KLUBBB3 bei den SCHLAGERCHAMPIONS ohne Christoff

Bei der großen Fernsehshow "SCHLAGERCHAMPIONS - DAS GROSSE FEST DER BESTEN" am 12. Januar 2019 konnte Christoff noch nicht mit dabei sein. Seine KLUBBB3-Kollegen Florian Silbereisen und Jan Smit nahmen die Auszeichnung als beste Band des Jahres ohne Christoff entgegen. "Wir haben aber sofort gemerkt, dass es ohne Christoff viel weniger Spaß macht", schrieben die beiden auf ihren Facebook-Seiten. Am 9. Februar 2019, ab 20:15 Uhr sind die "SCHLAGERCHAMPIONS" noch einmal im MDR FERNSEHEN zu sehen.

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | SCHLAGERCHAMPIONS - DAS GROSSE FEST DER BESTEN | 09. Februar 2019 | 20:15 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 05. Februar 2019, 14:40 Uhr